Wie Unternehmen über soziale und wirtschaftliche Herausforderungen sprechen können

Unternehmen zur Rechenschaft ziehen 11 14
 Ein neuer Ansatz für die Unternehmensregulierung ist erforderlich, um dem aktuellen wirtschaftlichen Kontext gerecht zu werden und dringende globale Probleme anzugehen. (Shutterstock)

Unternehmen stehen unter zunehmendem Druck, soziale und ökologische Herausforderungen wie z Klimawechsel, Verlust der Artenvielfalt und Ungleichheit. Jedoch Die meisten Unternehmen scheitern, diese Herausforderungen direkt zu meisternund Regierungen haben Mühe, sie zur Rechenschaft zu ziehen.

Mit zunehmender Globalisierung, Lieferketten für Produkte des täglichen Bedarfs sind immer komplexer geworden und können eine große Anzahl von Gerichtsbarkeiten umfassen, was es für Regierungen schwierig macht, das Geschäftsgebaren selbst zu regulieren. Ein neuer Ansatz für die Unternehmensregulierung ist erforderlich, um diesem sich ändernden Kontext gerecht zu werden und dringende globale Probleme anzugehen.

Multi-Stakeholder-Initiativen

Ein nichtstaatlicher Ansatz, der erhebliche Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat, ist Multi-Stakeholder-Initiativen, wie Fair Labour Association oder im Forest Stewardship Council, das sind Partnerschaften zwischen Unternehmen und ihren Stakeholdern. Die Interessengruppen variieren je nach Branche, umfassen jedoch häufig soziale und ökologische Nichtregierungsorganisationen, Gewerkschaften, Regierungsvertreter und Akademiker.

Multi-Stakeholder-Initiativen entwickeln Standards oder Verhaltenskodizes, die sich mit Problemen befassen, die von Unternehmen verursacht oder verstärkt werden, wie z. B. Umweltverschmutzung oder schlechte Arbeitsbedingungen. Diese Initiativen fordern von den beteiligten Unternehmen eine freiwillige Einhaltung, verfügen jedoch häufig über Systeme zur Überwachung der Einhaltung und manchmal zur Sanktionierung von Verstößen.

Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal von Multi-Stakeholder-Initiativen ist die Einbeziehung von Stakeholdern in die Entscheidungsfindung. Zum Beispiel der Vorstand der Forest Stewardship Council Kanada besteht aus acht Personen, die vier Kammern vertreten: Ureinwohner, Wirtschaft, Umwelt und Soziales.

Das Ziel verfehlen

Multi-Stakeholder-Initiativen sollten eine neue Ära einläuten eines verantwortungsvollen Geschäftsgebarens durch die Förderung eines kollaborativeren, ausgewogeneren und von unten nach oben gerichteten Regulierungsansatzes. Leider hat sich diese Hoffnung nicht erfüllt. Immer mehr Beweise weisen auf erhebliche und systematische Probleme mit Multi-Stakeholder-Initiativen hin.

Sie versäumen es oft, alle Stakeholder und ihre Anliegen sinnvoll in die Entscheidungsfindung einzubeziehen – insbesondere wenn es sich um Mitglieder handelt, die dies getan haben historisch an den Rand gedrängt worden. Sie neigen zu Priorisieren Sie etablierte, geschäftsorientierte Perspektiven in ihren Entscheidungsprozessen auf Kosten radikalerer.

Multi-Stakeholder-Initiativen neigen dazu, schwache Regeln zu haben, oft schlecht durchgesetzt. Das war zum Beispiel der Marine Stewardship Council kritisiert, weil es nur einen kleinen Teil des Missbrauchs von Arbeitskräften bekämpft und sich auf ein enges Überwachungsprogramm verlassen.

Es ist kein Wunder, dass Multi-Stakeholder-Initiativen bei einigen Kritikern erhebliche Gegenreaktionen erfahren haben ob sie überhaupt Teil unseres kollektiven Repertoires sein sollten.


 Holen Sie sich das Neueste per E-Mail

Wöchentliches Magazin Tägliche Inspiration

Auch wenn Multi-Stakeholder-Initiativen keineswegs ein Allheilmittel sind, haben sie doch das Potenzial, soziale und ökologische Probleme anzugehen. Dieses Potenzial hängt jedoch davon ab, wie effektiv Multi-Stakeholder-Initiativen als demokratische Organisationen funktionieren können, die allen Mitgliedern eine sinnvolle Stimme geben – etwas, mit dem sie lange zu kämpfen haben.

Multi-Stakeholder-Initiativen neu denken

Um zu verstehen, warum Multi-Stakeholder-Initiativen oft hinter ihren Zielen zurückbleiben, ist es wichtig, unsere Denkweise über sie zu ändern. Im unsere jüngsten Forschungen, argumentieren wir, dass es sinnvoller ist, sie als einzelne, allumfassende Einheiten zu betrachten, anstatt sie als einzelne, allumfassende Einheiten zu betrachten Deliberative Systeme besteht aus fünf verschiedenen, aber eng verwandten Elementen.

Jedes Element wird anhand von Kriterien bewertet, z. B. inwieweit Organisationen die Perspektiven aller Interessengruppen einbeziehen (Inklusivität) und inwieweit die Diskussionen der Mitglieder untereinander respektvoll und ohne Zwang geführt werden (Authentizität). Dies ermöglicht eine genauere Analyse der Stärken und Schwächen einer Initiative.

Unsere Forschung findet zahlreiche Mängel in diesen Elementen. Beispielsweise haben Multi-Stakeholder-Initiativen Schwierigkeiten, alle Stakeholder-Perspektiven in die Entscheidungsfindung einzubeziehen, da es für alle schwierig ist, ihre Interessen zu vertreten. Gremien, in denen kollektive Entscheidungen getroffen werden, wie Vorstände oder Generalversammlungen, bilden den sogenannten „empowered space“.

Wenn es darum geht, sich an Aktivitäten wie Aktivismus und Lobbying – auch bekannt als Transmission – zu beteiligen, kämpfen Multi-Stakeholder-Initiativen oft mit der Authentizität, da bereits bestehende Praktiken in der Regel von Unternehmen dominiert werden. Multi-Stakeholder-Initiativen nehmen sich auch selten die Zeit oder den Raum, um über Änderungen in Bezug auf die Art und Weise, wie sie regiert werden, nachzudenken. Dieser Prozess wird als Meta-Beratung bezeichnet.

Die Verwendung der Linse deliberativer Systeme ermöglicht es uns nicht nur, eine Analyse der Stärken und Schwächen einer Initiative bereitzustellen, sondern ermöglicht uns auch, Lösungen für einige dieser Schwächen vorzuschlagen.

Mini-Publics sind eine vielversprechende Lösung

Eine Möglichkeit, unterschiedliche Perspektiven in Multi-Stakeholder-Initiativen zusammenzubringen, ist die Verwendung von deliberative Mini-Öffentlichkeiten, wie die laufenden Bürgerversammlung zum Verlust der Biodiversität oder im Bürgerversammlung zur demokratischen Meinungsäußerung. Mini-Öffentlichkeiten, die zufällig ausgewählte Gruppen von Bürgern zusammenbringen, um an bestimmten Themen zu arbeiten, werden immer mehr immer weiter verbreitet.

Mini-Publikum Die Teilnehmer werden durch demokratische Lotterien ausgewählt. Dies führt dazu, dass eine breitere Palette von Stimmen – von Verwaltern über Produktmanager und Praktikanten bis hin zu Regionalmanagern – an den Tisch gebracht wird.

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, voneinander, von Experten und interessierten Stakeholdern zu lernen. In Mini-Publics beraten sie gemeinsam mit geschulten Moderatoren, um neue Erkenntnisse oder Empfehlungen zu einem bestimmten Thema zu generieren.

Mini-Öffentlichkeiten fördern mehr Inklusivität und Authentizität, indem sie es verschiedenen Stimmen erleichtern, einander zuzuhören und voneinander zu lernen. Letztendlich kann dieser gerechtere und kreativere Prozess zu wirkungsvolleren und besser durchgesetzten Regeln für das Geschäftsgebaren führen.

Verbesserung von Multi-Stakeholder-Initiativen

Es lohnt sich zu versuchen, Multi-Stakeholder-Initiativen zu verbessern, indem man ihnen neue Möglichkeiten zur Überwindung ihrer Mängel bietet. Unsere Forschung hat ergeben, dass Mini-Öffentlichkeiten besonders gut geeignet sind, Multi-Stakeholder-Initiativen dabei zu helfen, ihre Schwächen zu überwinden.

Beispielsweise könnten Mini-Öffentlichkeiten eine bessere Entscheidungsfindung ermöglichen, indem sie Initiativen helfen, schwierige Entscheidungen zu treffen, mit denen aktuelle Entscheidungsgremien wie der Vorstand zu kämpfen haben. Sie könnten auch dazu ermutigen, diese Entscheidungen stärker an den Interessen aller seiner Mitglieder auszurichten. Mini-Publics könnten auch verwendet werden, um Initiativen dabei zu unterstützen, über Governance-Änderungen nachzudenken, z. B. ob neue Interessengruppen in die Initiative aufgenommen werden sollen oder nicht.

Diese Nutzungen würden nicht nur dazu beitragen, spezifische Schwächen in Multi-Stakeholder-Initiativen anzugehen, sondern auch zu umfassenderen Vorteilen für die Initiative als Ganzes führen, indem sie den Mitgliedern die Fähigkeiten und Kapazitäten vermitteln, die für eine effektive gemeinsame Beratung erforderlich sind. Letztlich würde dies den Einfluss von Regulierungen auf globale Geschäftsaktivitäten verstärken.Das Gespräch

Über den Autor

Simon Peck, außerordentlicher Professor, Gustavson School of Business, University of Victoria und Sebastian Mena, Professor für Organisation & Governance, Hertie School

Dieser Artikel wird erneut veröffentlicht Das Gespräch unter einer Creative Commons-Lizenz. Lies das Original Artikel.

Empfohlene Bücher:

Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert
von Thomas Piketty. (Übersetzt von Arthur Goldhammer)

Capital in the Twenty-First Century (Englisch) Gebundene Ausgabe von Thomas Piketty.In Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert, Thomas Piketty analysiert eine einzigartige Sammlung von Daten aus zwanzig Ländern, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen, um wichtige wirtschaftliche und soziale Muster aufzudecken. Aber wirtschaftliche Trends sind keine Taten Gottes. Politische Maßnahmen haben in der Vergangenheit gefährliche Ungleichheiten eingedämmt, sagt Thomas Piketty, und könnte dies wieder tun. Ein Werk von außergewöhnlichem Ehrgeiz, Originalität und Strenge, Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert richtet unser Verständnis von Wirtschaftsgeschichte neu aus und konfrontiert uns mit ernüchternden Lehren für heute. Seine Ergebnisse werden die Debatte verändern und die Agenda für die nächste Generation des Denkens über Reichtum und Ungleichheit festlegen.

Hier klicken für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch Investitionen in die Natur gedeihen
von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.

Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch die Investition in die Natur gedeihen von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.Was ist die Natur wert? Die Antwort auf diese Frage, die traditionell in der Umwelt umrahmt wurde Terms revolutioniert die Art, wie wir Geschäfte machen. Im Natur FortuneMark Tercek, CEO von The Nature Conservancy und ehemaliger Investmentbanker, und Wissenschaftsjournalist Jonathan Adams argumentieren, dass die Natur nicht nur die Grundlage menschlichen Wohlstands ist, sondern auch die klügste kommerzielle Investition, die ein Unternehmen oder eine Regierung tätigen kann. Die Wälder, Überschwemmungsgebiete und Austernriffe, die oft einfach als Rohstoffe oder als Hindernisse für den Fortschritt gesehen werden, sind in der Tat genauso wichtig für unseren zukünftigen Wohlstand wie Technologie, Recht oder Unternehmensinnovation. Natur Fortune bietet einen essentiellen Leitfaden für das wirtschaftliche und ökologische Wohlergehen der Welt.

Hier klicken für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Darüber hinaus Outrage: Was ist da mit unserer Wirtschaft und unserer Demokratie falsch, und wie man es beheben -- von Robert B. Reich

Darüber hinaus OutrageIn diesem rechtzeitige Buch argumentiert Robert B. Reich, dass nichts Gutes passiert in Washington, es sei denn die Bürger angeregt werden und organisiert, dass Washington Handlungen in der Öffentlichkeit gut zu machen. Der erste Schritt ist, um das große Bild zu sehen. Darüber hinaus Outrage verbindet die Punkte, zeigen, warum der zunehmende Anteil von Einkommen und Vermögen geht an die Spitze von Wachstum und Beschäftigung für alle anderen humpelte hat, untergräbt unsere Demokratie; verursacht Amerikaner zunehmend zynisch über das öffentliche Leben, und wandten sich viele Amerikaner gegeneinander. Er erklärt auch, warum die Vorschläge der "regressive rechts" völlig falsch sind und bietet einen klaren Fahrplan, was muss stattdessen getan werden. Hier ist ein Plan für die Aktion für alle, die über die Zukunft des America kümmert.

Hier klicken für weitere Informationen oder um dieses Buch bei Amazon bestellen.


Das ändert alles: Besetzen Sie die Wall Street und die 99% -Bewegung
von Sarah van Gelder und Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.

Das ändert alles: Besetzen Sie Wall Street und die 99% Bewegung von Sarah van Gelder und den Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.Das ändert alles zeigt, wie die Occupy-Bewegung die Art und Weise verändert, wie Menschen sich selbst und die Welt sehen, die Art von Gesellschaft, die sie für möglich hält, und ihre eigene Beteiligung an der Schaffung einer Gesellschaft, die für den 99% und nicht nur für den 1% arbeitet. Versuche, diese dezentralisierte, sich schnell entwickelnde Bewegung einzuordnen, haben zu Verwirrung und Fehleinschätzungen geführt. In diesem Band haben die Herausgeber von JA! Zeitschrift bringen Sie Stimmen von innerhalb und außerhalb der Proteste zusammen, um die mit der Occupy Wall Street-Bewegung verbundenen Probleme, Möglichkeiten und Persönlichkeiten zu vermitteln. Dieses Buch enthält Beiträge von Naomi Klein, David Korten, Rebecca Solnit, Ralph Nader und anderen sowie Occupy-Aktivisten, die von Anfang an dabei waren.

Hier klicken für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.



Sie Könnten Auch Mögen

Folge InnerSelf weiter

Facebook-Symboltwitter iconyoutube iconInstagram-SymbolPintrest-SymbolRSS-Symbol

 Holen Sie sich das Neueste per E-Mail

Wöchentliches Magazin Tägliche Inspiration

VERFÜGBARE SPRACHEN

enafarzh-CNzh-TWdanltlfifrdeeliwhihuiditjakomsnofaplptroruesswsvthtrukurvi

MOST READ

Verbreitung von Krankheiten zu Hause 11 26
Warum unsere Häuser zu COVID-Hotspots wurden
by Becky Tunstall
Während das Bleiben zu Hause viele von uns davor bewahrte, sich bei der Arbeit, in der Schule, in den Geschäften oder…
Weihnachtsbräuche erklärt 11
Wie Weihnachten zu einer amerikanischen Feiertagstradition wurde
by Thomas Adam
Zu jeder Jahreszeit hat die Weihnachtsfeier religiöse Führer und Konservative öffentlich…
Trauer um Haustier 11 26
Wie man hilft, den Verlust eines geliebten Familienhaustiers zu betrauern
by Melissa Starling
Es ist drei Wochen her, seit mein Partner und ich unseren geliebten 14.5-jährigen Hund Kivi Tarro verloren haben. Es ist…
grauhaarige frau mit flippiger rosa sonnenbrille, die singt und ein mikrofon hält
Das Ritz anziehen und das Wohlbefinden verbessern
by Julia Brook und Colleen Renihan
Digitale Programmgestaltung und virtuelle Interaktionen, zunächst als Überbrückungsmaßnahme während…
wie man weiß, ob etwas wahr ist 11 30
3 Fragen, die man sich stellen sollte, ob etwas wahr ist
by Bob Britten
Die Wahrheit kann schwierig zu bestimmen sein. Jede Nachricht, die Sie lesen, sehen oder hören, kommt von irgendwoher und war…
Eisenbahnstrecke, die in die Wolken abgeht
Einige Tricks, um den Geist zu beruhigen
by Bertold Keiner
Die westliche Zivilisation lässt den Geist nicht ruhen; wir „müssen“ immer verbunden sein, um mehr zu konsumieren…
ätherisches Öl und Blumen
Ätherische Öle verwenden und unseren Körper-Geist-Seele optimieren
by Heather Dawn Godfrey, PGCE, BSc
Ätherische Öle haben eine Vielzahl von Anwendungen, von ätherisch und kosmetisch bis hin zu psycho-emotional und…
zwei Kletterer, von denen einer dem anderen hilft
Warum gute Taten gut für dich sind
by Michael Glaser
Was passiert mit denen, die gute Taten tun? Zahlreiche Studien belegen: Wer sich regelmäßig engagiert…

New Attitudes - Neue Möglichkeiten

InnerSelf.comClimateImpactNews.com | Innerpower.net
MightyNatural.com | WholisticPolitics.com | Innerself Vermarkten
Copyright © 1985 - 2021 Inner Publikationen. Alle Rechte vorbehalten.