Was ist Neoliberalismus?

Reagan fördert den Neoliberalismus 8 7
 Präsident Ronald Reagan, der hier 1980 in Moskau spricht, war ein früher Anhänger des Neoliberalismus in den USA Dirck Halstead/Verbindung

Neoliberalismus ist ein komplexes Konzept, das viele Menschen auf unterschiedliche und oft widersprüchliche Weise verwenden – und überbeanspruchen.

Also, was ist es wirklich?

Wenn ich mit meinen Studenten über Neoliberalismus diskutiere An der University of Southern California erkläre ich die Ursprünge des Phänomens im politischen Denken, seine ehrgeizigen Behauptungen zur Förderung der Freiheit und seine problematische globale Erfolgsbilanz.

„Märkte funktionieren; Regierungen nicht

Der Neoliberalismus behauptet dass Märkte knappe Ressourcen verteilen, effizientes Wachstum fördern und die individuelle Freiheit besser sichern als Regierungen.

Laut dem progressiven Journalisten Robert Küttner, das „Grundargument des Neoliberalismus passt auf einen Autoaufkleber. Märkte funktionieren; Regierungen nicht.“

Aus einer solchen Perspektive repräsentiert die Regierung bürokratische Aufblähung und politische Zumutung. Der Staat ist verschwenderisch. Der Elan des Kapitalismus, zusammen mit einer begrenzten demokratischen Politik, ist der Balsam des Neoliberalismus für alles, was die Menschheit plagt.

Um sein Autoaufkleber-Mantra zu vervollständigen, fährt Kuttner fort: „Es gibt zwei logische Folgen: Märkte verkörpern die menschliche Freiheit. Und bei Märkten bekommen die Menschen im Grunde das, was sie verdienen; Marktergebnisse zu verändern bedeutet, die Armen zu verwöhnen und die Produktiven zu bestrafen.“

Evolution des Neoliberalismus

Der Spitzname „Neoliberalismus“ wurde 1938 von den österreichischen Ökonomen Friedrich von Hayek und Ludwig von Mises geprägt. Jeder entwickelte seine eigene Version des Begriffs in den Büchern von 1944: „Der Weg zur Leibeigenschaft" und "Bürokratie," beziehungsweise.

Der Neoliberalismus lief im Gegensatz zu den vorherrschenden Wirtschaftsstrategien, die von ihm gefördert wurden John Maynard Keynes, die Regierungen ermutigen, die wirtschaftliche Nachfrage anzukurbeln. Es war das Gegenteil von Sozialismus der großen Regierung, sei es in seiner sowjetischen Manifestation oder in seiner europäischen sozialdemokratischen Version. Die Befürworter des Neoliberalismus schlossen sich an klassische liberale Prinzipien wie Laissez-faire – die Politik, nicht in Märkte einzugreifen.

In den 1970er Jahren geriet die keynesianische Politik ins Wanken. Hayeks Organisation, die Mont Pelerin Gesellschaft, hatte wohlhabende europäische und amerikanische Wohltäter in seine Reihen gezogen und finanziert mächtige Denkfabriken wie das American Enterprise Institute und das Cato Institute. Diese Gruppen verfeinerten die Botschaft des Neoliberalismus und machten ihn zu einer lebensfähigen und attraktiven Ideologie.


 Holen Sie sich das Neueste per E-Mail

Wöchentliches Magazin Tägliche Inspiration

In den 1980er Jahren hatte der Neoliberalismus an Bedeutung gewonnen Republikaner wie Präsident Ronald Reagan. Hochrangige Beamte in den demokratischen Präsidialverwaltungen von Jimmy Carter und später, Bill Clinton nahm auch den Neoliberalismus an.

Der Neoliberalismus wurde auch von Konservativen wie der britischen Premierministerin Margaret Thatcher und anderen verfochten internationale Institutionen wie die Weltbank und der Internationale Währungsfonds.

Aber die Deregulierung freier Märkte hatte einige unglückliche politische Konsequenzen. Es förderte Finanz- und Arbeitskrisen in den USA und Großbritannien und verschärft Armut und politische Instabilität. Die Krise war vom globalen Süden bis zum Nordwesten der USA zu spüren und manifestierte sich in den Protesten gegen die Welthandelsorganisation, die oft als die bezeichnet werden „Die Schlacht von Seattle.“ Kritikern gefällt Frantz Fanon und David Harvey, Neoliberalismus ist eher mit Neoimperialismus oder Neokolonialismus verwandt. Im Grunde, so behaupten sie, erreicht sie alte Ziele – die Ausbeutung der globalen Arbeiterklasse – mit neuen Mitteln.

Diese Kritik schürt ein weiteres Argument: dass Neoliberalismus birgt antidemokratische Gefühle. Was ist, wenn die Bürger staatliche Regulierung und Aufsicht bevorzugen? Die Geschichte zeigt, dass neoliberale Anhänger es immer noch tun würden Marktorthodoxie über die Volksmeinung drängen.

Ein extremes Beispiel dafür war Hayeks Unterstützung des repressiven Pinochet-Regimes in Chile. Augusto Pinochet stürzte 1973 die populäre sozialistische Regierung von Salvador Allende. Pinochet war es vorsichtig von der Nixon-Administration begrüßt und angeschaut positiv von beiden Reagan und Thatcher. Aus ihrer Sicht übertrumpfte Pinochets Engagement für den Neoliberalismus seinen antidemokratischen Charakter.

Diese Vorgeschichte hilft, die Wahl von Gabriel Boric, Chiles 36-jährigem Präsidenten, im vergangenen Jahr zu erklären. Bor lief auf einer Agenda für tiefgreifende Veränderungen nach einer Zeit des Aufruhrs über die Politik der Pinochet-Ära. Sein Wahlkampfslogan lautete: „Wenn Chile die Wiege des Neoliberalismus war, wird es auch sein Grab sein.“

Eine fehlerhafte, widersprüchliche Ideologie

Beginnend in den 1980er Jahren und noch lange danach beschwor der Neoliberalismus für viele Amerikaner individuelle Freiheit, Verbrauchersouveränität und Unternehmenseffizienz. Viele Demokraten und Republikaner setzten sich gleichermaßen dafür ein, um ihre Politik zu rechtfertigen und Wähler anzuziehen.

Aber meiner Meinung nach war das nur die populäre Fassade einer zutiefst fehlerhaften Ideologie.

Man muss nur die Folgen der Deregulierung der US-Banken hinterher betrachten die globale Finanzkrise 2008 um zu sehen, was passiert wenn die Regierung den Märkten erlaubt, sich selbst zu führen. Key American Ökonomische Indikatoren wie die Klassenungleichheit erzählen auch die düstere Geschichte ungebremster Märkte.

Für viele Amerikaner jedoch ist die Mythologie of individuelle Freiheit bleibt stark. US-Politiker, die Andeutungen machen, sie einzuschränken – indem sie beispielsweise mehr Vorschriften oder höhere Sozialausgaben vorschlagen –, werden oft gebrandmarkt: „sozialistisch"

Letztlich war der Neoliberalismus ein Kind seiner Zeit. Es ist eine großartige Erzählung, die aus der Ära des Kalten Krieges stammt und behauptet, die Lösung für die Probleme der Gesellschaft durch die Macht der kapitalistischen Märkte und die Deregulierung der Regierung zu haben.

Es gibt keinen Mangel an Artikeln, die zeigen, dass es sein Versprechen nicht gehalten hat. Wohl hat es machte die Sache noch schlimmer.Das Gespräch

Über den Autor

Anton Kammas, außerordentlicher Professor für Politikwissenschaft, University of Southern California

Dieser Artikel wird erneut veröffentlicht Das Gespräch unter einer Creative Commons-Lizenz. Lies das Original Artikel.

Empfohlene Bücher:

Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert
von Thomas Piketty. (Übersetzt von Arthur Goldhammer)

Capital in the Twenty-First Century (Englisch) Gebundene Ausgabe von Thomas Piketty.In Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert, Thomas Piketty analysiert eine einzigartige Sammlung von Daten aus zwanzig Ländern, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen, um wichtige wirtschaftliche und soziale Muster aufzudecken. Aber wirtschaftliche Trends sind keine Taten Gottes. Politische Maßnahmen haben in der Vergangenheit gefährliche Ungleichheiten eingedämmt, sagt Thomas Piketty, und könnte dies wieder tun. Ein Werk von außergewöhnlichem Ehrgeiz, Originalität und Strenge, Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert richtet unser Verständnis von Wirtschaftsgeschichte neu aus und konfrontiert uns mit ernüchternden Lehren für heute. Seine Ergebnisse werden die Debatte verändern und die Agenda für die nächste Generation des Denkens über Reichtum und Ungleichheit festlegen.

Hier klicken für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch Investitionen in die Natur gedeihen
von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.

Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch die Investition in die Natur gedeihen von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.Was ist die Natur wert? Die Antwort auf diese Frage, die traditionell in der Umwelt umrahmt wurde Terms revolutioniert die Art, wie wir Geschäfte machen. Im Natur FortuneMark Tercek, CEO von The Nature Conservancy und ehemaliger Investmentbanker, und Wissenschaftsjournalist Jonathan Adams argumentieren, dass die Natur nicht nur die Grundlage menschlichen Wohlstands ist, sondern auch die klügste kommerzielle Investition, die ein Unternehmen oder eine Regierung tätigen kann. Die Wälder, Überschwemmungsgebiete und Austernriffe, die oft einfach als Rohstoffe oder als Hindernisse für den Fortschritt gesehen werden, sind in der Tat genauso wichtig für unseren zukünftigen Wohlstand wie Technologie, Recht oder Unternehmensinnovation. Natur Fortune bietet einen essentiellen Leitfaden für das wirtschaftliche und ökologische Wohlergehen der Welt.

Hier klicken für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Darüber hinaus Outrage: Was ist da mit unserer Wirtschaft und unserer Demokratie falsch, und wie man es beheben -- von Robert B. Reich

Darüber hinaus OutrageIn diesem rechtzeitige Buch argumentiert Robert B. Reich, dass nichts Gutes passiert in Washington, es sei denn die Bürger angeregt werden und organisiert, dass Washington Handlungen in der Öffentlichkeit gut zu machen. Der erste Schritt ist, um das große Bild zu sehen. Darüber hinaus Outrage verbindet die Punkte, zeigen, warum der zunehmende Anteil von Einkommen und Vermögen geht an die Spitze von Wachstum und Beschäftigung für alle anderen humpelte hat, untergräbt unsere Demokratie; verursacht Amerikaner zunehmend zynisch über das öffentliche Leben, und wandten sich viele Amerikaner gegeneinander. Er erklärt auch, warum die Vorschläge der "regressive rechts" völlig falsch sind und bietet einen klaren Fahrplan, was muss stattdessen getan werden. Hier ist ein Plan für die Aktion für alle, die über die Zukunft des America kümmert.

Hier klicken für weitere Informationen oder um dieses Buch bei Amazon bestellen.


Das ändert alles: Besetzen Sie die Wall Street und die 99% -Bewegung
von Sarah van Gelder und Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.

Das ändert alles: Besetzen Sie Wall Street und die 99% Bewegung von Sarah van Gelder und den Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.Das ändert alles zeigt, wie die Occupy-Bewegung die Art und Weise verändert, wie Menschen sich selbst und die Welt sehen, die Art von Gesellschaft, die sie für möglich hält, und ihre eigene Beteiligung an der Schaffung einer Gesellschaft, die für den 99% und nicht nur für den 1% arbeitet. Versuche, diese dezentralisierte, sich schnell entwickelnde Bewegung einzuordnen, haben zu Verwirrung und Fehleinschätzungen geführt. In diesem Band haben die Herausgeber von JA! Zeitschrift bringen Sie Stimmen von innerhalb und außerhalb der Proteste zusammen, um die mit der Occupy Wall Street-Bewegung verbundenen Probleme, Möglichkeiten und Persönlichkeiten zu vermitteln. Dieses Buch enthält Beiträge von Naomi Klein, David Korten, Rebecca Solnit, Ralph Nader und anderen sowie Occupy-Aktivisten, die von Anfang an dabei waren.

Hier klicken für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.



Sie Könnten Auch Mögen

Folge InnerSelf weiter

Facebook-Symboltwitter iconyoutube iconInstagram-SymbolPintrest-SymbolRSS-Symbol

 Holen Sie sich das Neueste per E-Mail

Wöchentliches Magazin Tägliche Inspiration

VERFÜGBARE SPRACHEN

enafarzh-CNzh-TWdanltlfifrdeeliwhihuiditjakomsnofaplptroruesswsvthtrukurvi

MOST READ

Sedna und unsere entstehende Welt
Sedna und unsere entstehende Welt
by Sarah Varcas
Sedna ist die Inuit-Meeresgöttin, auch bekannt als Mutter oder Herrin des Meeres und Göttin der…
ein junger mann meditiert draußen
Wie man meditiert und warum
by Josef Selbi
Meditation verschafft uns einen besseren Zugang zu nichtlokalen Realitäten: erhebende und harmonisierende Emotionen,…
Zeichen der Ungleichheit 9 17
Die USA sind in globalen Rankings, die Demokratie und Ungleichheit messen, drastisch zurückgefallen
by Kathleen Friedl
Die Vereinigten Staaten mögen sich selbst als „Führer der freien Welt“ betrachten, aber als Index der Entwicklung …
Tropenkrankheiten 9 24
Warum Tropenkrankheiten in Europa möglicherweise nicht mehr lange selten sind
by Michael Kopf
Dengue, eine durch Moskitos übertragene Virusinfektion, ist eine weit verbreitete Krankheit in Teilen Asiens und Lateinamerikas…
Heimsolaranlagen 9 30
Wenn das Stromnetz ausfällt, kann Ihr Haus mit Solarenergie versorgt werden?
by Will Gorman et al
In vielen katastrophen- und ausfallgefährdeten Gebieten beginnen sich die Menschen zu fragen, ob eine Investition in Dachanlagen…
eine Großmutter, die ihren beiden Enkelkindern vorliest
Die schottische Geschichte einer Großmutter für die Herbst-Tagundnachtgleiche
by Ellen Evert Hopmann
Diese Geschichte hat ein bisschen Amerika und ein bisschen Orkney. Orkney ist am…
Leiter, die bis zum Mond reicht
Erkunden Sie Ihren Widerstand gegen die Chancen des Lebens
by Bett Bell
Ich verstand den Satz „Sag niemals nie“ nicht wirklich, bis ich anfing zu erkennen, dass ich…
mein Körper meine Wahl 9 20
Wie entstand das Patriarchat und wird die Evolution es beseitigen?
by Ruth Macke
Das Patriarchat, das sich in Teilen der Welt etwas zurückgezogen hat, ist wieder in unseren Gesichtern. Im…

New Attitudes - Neue Möglichkeiten

InnerSelf.comClimateImpactNews.com | Innerpower.net
MightyNatural.com | WholisticPolitics.com | Innerself Vermarkten
Copyright © 1985 - 2021 Inner Publikationen. Alle Rechte vorbehalten.