Stehen wir an der Schwelle zur Permakrise?

Schwelle der Permakrise 11 12

Das Wort des Jahres 2022 des Collins Dictionary lautet „Permakrise“. Als Auszeichnungen gehen der Geschäftsführer von Collins Learning, Alex Beecroft, hat gesagt dass dieser „ziemlich prägnant zusammenfasst, wie wirklich schrecklich 2022 für so viele Menschen war“.

Das Wort, das am häufigsten als Kunstwort aus „permanent“ und „Krise“ verstanden wird, wird schon etwas länger verwendet. Im April 2021, Politikanalysten in Europa sah es als Definition der Ära, in der wir leben. Einige in Großbritannien schreiben unweigerlich die Entstehung dieser Ära zu Brexit. Andere weisen auf die hin Pandemie. Für andere wiederum war es das Russlands Einmarsch in die Ukraine das machte das Wort unentbehrlich. Als Schriftsteller David Shariatmadari hat es ausgedrückt:

„Permakrise“ ist ein Begriff, der perfekt das schwindelerregende Gefühl verkörpert, von einem beispiellosen Ereignis zum nächsten zu taumeln, während wir uns düster fragen, welche neuen Schrecken um die Ecke kommen könnten.

Dies bedeutet eine Abkehr von der bisherigen Definition des Krisenbegriffs. Ein Blick in die philosophischen Wurzeln des Wortes zeigt jedoch, dass eine Krise nicht unbedingt schrecklich sein muss, aber möglicherweise langfristigen , erweisen sich als notwendiges und wohltuendes Korrektiv.

Krise als notwendig, um voranzukommen

Philosophen haben lange eine Krise als eine Situation definiert, die eine Einzelperson oder eine Gruppe zu einem Moment des Nachdenkens zwingt Kritik – bis zu einem Punkt, an dem ein neuer Weg in Bezug auf ein dringendes Problem vorgezeichnet wird. Diese Definition stammt aus dem altgriechischen Begriff κρίσις oder krisis, der einen medizinischen oder politischen Moment der Gelegenheit beschreibt, der sich in Leben oder Tod, Sieg oder Niederlage aufteilt.

Allerdings als Geschichtsphilosoph Reinhart Koselleck gezeigt hat, in der modernen Philosophie erfährt dieser altgriechische Begriff der Krise eine semantische Verschiebung. Seine Bedeutung ändert sich radikal, um auf einen Widerspruch zwischen gegensätzlichen Kräften hinzuweisen, der den Übergang der Vergangenheit in die Zukunft beschleunigt.

Dies ist in zu sehen Karl Marxbeschreibt den Kapitalismus als krisengeschütteltes Wirtschaftssystem. Im Kampf um die Zähmung seiner Produktivkräfte, seiner Arbeit und seiner Maschinen, Marx behauptet, dieses System verursacht Überproduktionskrisen: ein Angebotsüberschuss, der nicht mit einer entsprechenden Nachfrage gedeckt werden kann. Diese Krisen wiederum fördern Möglichkeiten für kulturelle, soziale und politische Innovationen, deren bestes Beispiel im 20. Jahrhundert die Schaffung des Wohlfahrtsstaates ist.

Ähnlich wird „Krise“ beim amerikanischen Philosophen Thomas Kuhn definiert Ansatz zur Wissenschaftsgeschichte. Kuhn betrachtet Fortschritte in der modernen Forschung als getrieben von Krisen innerhalb bestehender wissenschaftlicher Paradigmen. Der fortschreitende Wechsel vom Newtonschen zum Einsteinschen Paradigma in der Physik des 20. Jahrhunderts veranschaulicht sein Denken am deutlichsten.

In beiden Fällen ist „Krise“ mit der Idee – dem Ideal sogar – des Fortschritts verbunden. Marx glaubte, dass der Kapitalismus aufgrund der tendenziell fallenden Profitrate in eine endgültige Krise geraten würde und dass dies zur Entstehung des Kommunismus führen würde: eine völlig neue und vor allem bessere gesellschaftspolitische Situation.


 Holen Sie sich das Neueste per E-Mail

Wöchentliches Magazin Tägliche Inspiration

"Permakrise“ stellt die zeitgenössische Umkehrung dieser Auffassung dar. Es ähnelt der Vorstellung von Marx, dass die Menschheitsgeschichte in eine endgültige Krise führen wird, nur dass es jede Vorstellung von weiteren Fortschritten ausschließt. Anstatt zu etwas Besserem zu führen, bezeichnet es eine statische und dauerhaft schwierige Situation.

Ein neuer Realismus

Dieses Konzept der Permakrise hat seine Wurzeln in der zeitgenössischen Systemtheorie, die behauptet, dass eine Krise so kompliziert werden kann, dass wir ihren Ausgang nicht vorhersagen können. In diesem Zusammenhang, in seinem Buch von 2008, Über Komplexität, argumentiert der französische Philosoph Edgar Morin, dass sich die Menschheit heute in einem Netzwerk ineinandergreifender Systeme befindet und jede Krise in einem dieser Systeme eine Krise in allen anderen hervorrufen wird.

Morin verwendet das Wort „Polykrise“, um diese Situation zu beschreiben. Es ist eine Idee, die auch in der Arbeit des Historikers Adam Tooze über Krisen und Katastrophen verwendet wird. Als Tooz vor kurzem gesagt, wenn man die schiere Häufung von Problemen betrachtet, mit denen die Welt derzeit konfrontiert ist – von Konflikten und der Klimakrise , und hellen sich wieder auf, wenn Wolken aufziehen. Mit der SnowVision hast du eine Skibrille, die optimale Sicht bei jedem Wetter ermöglicht. Pandemie und steigende Inflation – „das Ganze ist noch gefährlicher als die Summe der Teile“. Vernetzte Mikrosysteme können aufgrund immer kürzer werdender positiver Rückkopplungsschleifen sehr schnell eine Krise oder sogar Katastrophe im weiteren Makrosystem auslösen.

Geht man noch einen Schritt weiter, impliziert der Übergang von der „Polykrise“ zur „Permakrise“, dass wir unsere Krisen jetzt als Situationen betrachten, die nur bewältigt, nicht aber gelöst werden können. In der Tat deutet die „Permakrise“ darauf hin, dass jede Entscheidung, eine schwierige Situation zu beschleunigen, um auf der anderen Seite daraus herauszukommen, etwas weitaus Schlimmeres riskiert.

Nehmen Sie die neuerlicher Tod, im Vereinigten Königreich, der Truss-Administration. Das Entscheidung Eine Wirtschaftskrise zu lösen, verstärkte nur eine Selbstzerstörung politische Krise – die dann sehr schnell weiter compoundiert Die ursprüngliche Wirtschaftskrise.

Die Permakrise signalisiert nicht nur einen Verlust des Glaubens an den Fortschritt, sondern auch einen neuen Realismus in Bezug darauf, was Menschen bewältigen und erreichen können. Unsere Krisen sind so komplex und tiefgreifend geworden, dass sie unsere Fähigkeit, sie zu verstehen, übersteigen können. Jede Entscheidung, sie anzugehen, birgt die Gefahr, die Dinge nur noch schlimmer zu machen. Wir stehen also vor einer beunruhigenden Schlussfolgerung. Unsere Krisen sind kein Problem mehr. Sie sind eine hartnäckige Tatsache.Das Gespräch

Über den Autor

Neil Turnbull, Abteilungsleiter: Anglistik, Linguistik und Philosophie, Nottingham Trent University

Dieser Artikel wird erneut veröffentlicht Das Gespräch unter einer Creative Commons-Lizenz. Lies das Original Artikel.

Empfohlene Bücher:

Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert
von Thomas Piketty. (Übersetzt von Arthur Goldhammer)

Capital in the Twenty-First Century (Englisch) Gebundene Ausgabe von Thomas Piketty.In Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert, Thomas Piketty analysiert eine einzigartige Sammlung von Daten aus zwanzig Ländern, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen, um wichtige wirtschaftliche und soziale Muster aufzudecken. Aber wirtschaftliche Trends sind keine Taten Gottes. Politische Maßnahmen haben in der Vergangenheit gefährliche Ungleichheiten eingedämmt, sagt Thomas Piketty, und könnte dies wieder tun. Ein Werk von außergewöhnlichem Ehrgeiz, Originalität und Strenge, Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert richtet unser Verständnis von Wirtschaftsgeschichte neu aus und konfrontiert uns mit ernüchternden Lehren für heute. Seine Ergebnisse werden die Debatte verändern und die Agenda für die nächste Generation des Denkens über Reichtum und Ungleichheit festlegen.

Hier klicken für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch Investitionen in die Natur gedeihen
von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.

Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch die Investition in die Natur gedeihen von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.Was ist die Natur wert? Die Antwort auf diese Frage, die traditionell in der Umwelt umrahmt wurde Terms revolutioniert die Art, wie wir Geschäfte machen. Im Natur FortuneMark Tercek, CEO von The Nature Conservancy und ehemaliger Investmentbanker, und Wissenschaftsjournalist Jonathan Adams argumentieren, dass die Natur nicht nur die Grundlage menschlichen Wohlstands ist, sondern auch die klügste kommerzielle Investition, die ein Unternehmen oder eine Regierung tätigen kann. Die Wälder, Überschwemmungsgebiete und Austernriffe, die oft einfach als Rohstoffe oder als Hindernisse für den Fortschritt gesehen werden, sind in der Tat genauso wichtig für unseren zukünftigen Wohlstand wie Technologie, Recht oder Unternehmensinnovation. Natur Fortune bietet einen essentiellen Leitfaden für das wirtschaftliche und ökologische Wohlergehen der Welt.

Hier klicken für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Darüber hinaus Outrage: Was ist da mit unserer Wirtschaft und unserer Demokratie falsch, und wie man es beheben -- von Robert B. Reich

Darüber hinaus OutrageIn diesem rechtzeitige Buch argumentiert Robert B. Reich, dass nichts Gutes passiert in Washington, es sei denn die Bürger angeregt werden und organisiert, dass Washington Handlungen in der Öffentlichkeit gut zu machen. Der erste Schritt ist, um das große Bild zu sehen. Darüber hinaus Outrage verbindet die Punkte, zeigen, warum der zunehmende Anteil von Einkommen und Vermögen geht an die Spitze von Wachstum und Beschäftigung für alle anderen humpelte hat, untergräbt unsere Demokratie; verursacht Amerikaner zunehmend zynisch über das öffentliche Leben, und wandten sich viele Amerikaner gegeneinander. Er erklärt auch, warum die Vorschläge der "regressive rechts" völlig falsch sind und bietet einen klaren Fahrplan, was muss stattdessen getan werden. Hier ist ein Plan für die Aktion für alle, die über die Zukunft des America kümmert.

Hier klicken für weitere Informationen oder um dieses Buch bei Amazon bestellen.


Das ändert alles: Besetzen Sie die Wall Street und die 99% -Bewegung
von Sarah van Gelder und Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.

Das ändert alles: Besetzen Sie Wall Street und die 99% Bewegung von Sarah van Gelder und den Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.Das ändert alles zeigt, wie die Occupy-Bewegung die Art und Weise verändert, wie Menschen sich selbst und die Welt sehen, die Art von Gesellschaft, die sie für möglich hält, und ihre eigene Beteiligung an der Schaffung einer Gesellschaft, die für den 99% und nicht nur für den 1% arbeitet. Versuche, diese dezentralisierte, sich schnell entwickelnde Bewegung einzuordnen, haben zu Verwirrung und Fehleinschätzungen geführt. In diesem Band haben die Herausgeber von JA! Zeitschrift bringen Sie Stimmen von innerhalb und außerhalb der Proteste zusammen, um die mit der Occupy Wall Street-Bewegung verbundenen Probleme, Möglichkeiten und Persönlichkeiten zu vermitteln. Dieses Buch enthält Beiträge von Naomi Klein, David Korten, Rebecca Solnit, Ralph Nader und anderen sowie Occupy-Aktivisten, die von Anfang an dabei waren.

Hier klicken für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.



Folge InnerSelf weiter

Facebook-Symboltwitter iconyoutube iconInstagram-SymbolPintrest-SymbolRSS-Symbol

 Holen Sie sich das Neueste per E-Mail

Wöchentliches Magazin Tägliche Inspiration

VERFÜGBARE SPRACHEN

enafarzh-CNzh-TWdanltlfifrdeeliwhihuiditjakomsnofaplptroruesswsvthtrukurvi

MOST READ

Verbreitung von Krankheiten zu Hause 11 26
Warum unsere Häuser zu COVID-Hotspots wurden
by Becky Tunstall
Während das Bleiben zu Hause viele von uns davor bewahrte, sich bei der Arbeit, in der Schule, in den Geschäften oder…
Weihnachtsbräuche erklärt 11
Wie Weihnachten zu einer amerikanischen Feiertagstradition wurde
by Thomas Adam
Zu jeder Jahreszeit hat die Weihnachtsfeier religiöse Führer und Konservative öffentlich…
Trauer um Haustier 11 26
Wie man hilft, den Verlust eines geliebten Familienhaustiers zu betrauern
by Melissa Starling
Es ist drei Wochen her, seit mein Partner und ich unseren geliebten 14.5-jährigen Hund Kivi Tarro verloren haben. Es ist…
grauhaarige frau mit flippiger rosa sonnenbrille, die singt und ein mikrofon hält
Das Ritz anziehen und das Wohlbefinden verbessern
by Julia Brook und Colleen Renihan
Digitale Programmgestaltung und virtuelle Interaktionen, zunächst als Überbrückungsmaßnahme während…
wie man weiß, ob etwas wahr ist 11 30
3 Fragen, die man sich stellen sollte, ob etwas wahr ist
by Bob Britten
Die Wahrheit kann schwierig zu bestimmen sein. Jede Nachricht, die Sie lesen, sehen oder hören, kommt von irgendwoher und war…
Eisenbahnstrecke, die in die Wolken abgeht
Einige Tricks, um den Geist zu beruhigen
by Bertold Keiner
Die westliche Zivilisation lässt den Geist nicht ruhen; wir „müssen“ immer verbunden sein, um mehr zu konsumieren…
ätherisches Öl und Blumen
Ätherische Öle verwenden und unseren Körper-Geist-Seele optimieren
by Heather Dawn Godfrey, PGCE, BSc
Ätherische Öle haben eine Vielzahl von Anwendungen, von ätherisch und kosmetisch bis hin zu psycho-emotional und…
zwei Kletterer, von denen einer dem anderen hilft
Warum gute Taten gut für dich sind
by Michael Glaser
Was passiert mit denen, die gute Taten tun? Zahlreiche Studien belegen: Wer sich regelmäßig engagiert…

New Attitudes - Neue Möglichkeiten

InnerSelf.comClimateImpactNews.com | Innerpower.net
MightyNatural.com | WholisticPolitics.com | Innerself Vermarkten
Copyright © 1985 - 2021 Inner Publikationen. Alle Rechte vorbehalten.