Fünf Möglichkeiten, die Tierwelt der Welt vor dem Verschwinden zu bewahren

Fünf Möglichkeiten, die Tierwelt der Welt vor dem Verschwinden zu bewahren

Volle Punktzahl an Kollegen beim World Wildlife Fund und der Zoological Society of London für die Living Planet Report 2014 und seine Kernbotschaft, von der man hofft, die Welt aus ihrer Selbstgefälligkeit heraus zu schockieren: ein 52% Rückgang der Tierpopulationen in den vergangenen 40 Jahren.

Im Sommer las ich den 1948-Klassiker "Our Plundered Planet" von Fairfield Osborne erneut - das erste Umweltbuch der Massenleserschaft, das den Umfang des Schadens, den die Menschheit der Natur zugefügt hat, detailliert beschreibt. Angesichts der Zahlen in diesem Bericht ist es leicht, in Niedergeschlagenheit zu verfallen und andere zu beschuldigen. Aber das wäre ein Fehler. Damals musste der Bericht von Osborne gleichermaßen alarmierend gewesen sein, aber die eklektische Naturschutzbewegung, der er angehörte, reagierte mit Zuversicht, Hoffnung und Vision.

Ihre Leistungen waren riesig: Die Schaffung eines Reservetzugangs, der dem Aussterben afrikanischer Kreaturen wie Elefanten und Nashörnern, der Gründung einer Naturschutzbehörde, der International Union for Conservation of Nature) (IUCN) innerhalb der Vereinten Nationen und eine Reihe internationaler Tierschutzabkommen.

Heute werden sich wohlbewusste Menschen fragen, was getan werden kann, um den Rückgang von Wildtieren zu bekämpfen. Für mich stellt sich die Frage, wie die heutigen Naturschützer ein Erbe der Natur für das 21-Jahrhundert hinterlassen können, und ich denke, es gibt fünf Möglichkeiten, wie wir den Naturschutz ändern können, um den Umständen, denen wir gegenüberstehen, besser gerecht zu werden.

1. Dezentralisieren und Diversifizieren

Die Bemühungen, den Naturschutz zu einem Politikbereich der Vereinten Nationen zu machen, erforderten die Entwicklung eines starken internationalen Naturschutzregimes. Das hat uns gut getan, aber die Welt hat sich verändert: Die zentralisierte Autorität ist einer chaotischen, vernetzten Governance gewichen, die auf vielen Ebenen organisiert ist.

Wenn die Balinesen wollen Stellen Sie Bali Starling Populationen wieder her in Kokosnussplantagen sage ich, applaudiere ihre Vision und lerne von ihrer Innovation. Entscheidend ist, dass Wildtierpopulationen gedeihen, nicht dass eine institutionalisierte Vorstellung von einer "wilden Art" einen globalen Konsens erreicht. Es ist an der Zeit, Vielfalt in der Konservierungspraxis zu fördern.

Elefant
Karge Zukunft? Profberger, CC BY

2. Wildtiere als Wert betrachten

Seit dem 1990 ist der Naturschutz übermäßig technokratisch geworden, wobei die Natur als natürliche Ressource und Kapitalbestand für die menschliche wirtschaftliche Entwicklung gerahmt ist. Bei menschlichem Eigeninteresse führt dies nur zu Auseinandersetzungen darüber, wer welchen Anteil erhält.

Ich schlage vor, Umweltpolitik besser in Bezug auf natürliche Ressourcen zu gestalten - Orte, Attribute und Prozesse, die zwar Wertformen darstellen, in die investiert werden kann, aber auch gefährdet sind, ausgehöhlt zu werden und geschützt werden müssen.

Wir haben das schon einmal gemacht - denken Sie an großartige Nationalparks, in denen Wildschutz, natürliche Verschönerung und Erholung im Freien zum Wohle der Wildtiere kombiniert werden, wobei auch die regionale oder nationale Identität, Gesundheit sowie der kulturelle und wirtschaftliche Wert im Vordergrund stehen.

3. Umfassen Re-wilding

Umwildung gewinnt an Zugkraft. Ich sehe die Wiedereröffnung als eine Öffnung, als eine Chance für kreatives Denken und Handeln, das die Zukunft beeinflussen wird. Ein Schlüsselthema ist Wiederherstellung der trophischen Ebenen - in der die fehlenden großen Tiere an der Spitze der Nahrungskette wieder eingeführt werden, wodurch sich die natürlichen Ökosystemprozesse wieder erholen können.

Wir könnten uns fragen, ob die heute gemeldeten Rückgänge in der Tierwelt ein Symptom dafür sind, dass das Ökosystem einfacher wird, und wenn ja, ob eine Wiedervernichtung zu mehr Wildtieren führen wird. Ökologische Intuition deutet auf Letzteres hin, aber in Wahrheit wissen wir es nicht.

Meiner Ansicht nach müssen wir groß angelegte, öffentlich finanzierte Wieder wilding Experimente zu erforschen und neue Wege der Wiederaufbau Wildbestände als Vermögenswert für die Gesellschaft zu entwickeln.

4. Harness Neue Technologien

Es ist klar, dass sich der Naturschutz von einer datenarmen zu einer datenreichen Wissenschaft entwickelt. Die Methoden, die dem Living Planet Report zugrunde liegen, sind auf dem neuesten Stand der Technik, aber wir müssen das analytische Potential von "Big Data" noch erfassen.

Die jüngsten Entwicklungen in der Sensortechnologie stehen vor einem Umbruch in der Umweltforschung und -überwachung. In zehn Jahren sage ich voraus, dass sich die Herausforderung bei der Indexierung des Planeten von der Suche und Zusammenstellung von Datensätzen auf den Umgang mit einer Umweltflut von Daten ändern wird.

Trotzdem fehlt dem Naturschutz eine kohärente Vision und Strategie. Es gibt viele interessante technologische Innovationen, aber sie sind fragmentiert und individualistisch. Wir brauchen Führung und Investitionen, um sie besser zu nutzen.

Igel
Der bescheidene Igel. Klaus Rebler, CC BY

5. Engagiere die Mächtigen erneut

Ob es nun so oder so war, die Tierschutzbewegung war am einflussreichsten - als ein politischer und kultureller Imperativ - wenn sie mit aktiven Mitgliedern aus dem politischen, aristokratischUnternehmen, wissenschaftliche, künstlerische und bürokratische Eliten.

Dies war zwischen 1890 und 1970. In den vergangenen 40-Jahren sind Naturschutzorganisationen professioneller geworden, indem sie enge Arbeitsbeziehungen mit Bürokraten aufgebaut haben, aber andere Eliten einfach als Quellen der Schirmherrschaft, der Mittel und der Öffentlichkeit angesprochen haben. Erhaltungsorganisationen müssen sich öffnen, ihre Unternehmensstrukturen lockern und Führungskräfte aus anderen Lebensbereichen dazu bringen, ihre Meinung, Einsicht und ihren Einfluss aktiv in die Sache einzubringen.

Aber vor allem, kümmern Sie sich

Dies sind fünf Ansatzpunkte für Diskussionen und nicht für Rezepte. Vielleicht ist das größte Gut, das wir haben, der tief verwurzelte Sinn für die Sorge um Wildtiere, die in allen Kulturen, Berufen und Klassen anzutreffen sind. Es ist an der Zeit, die Diskussion zu eröffnen, neue Ideen zur Debatte zu stellen und andere zu bitten, neue und neuartige Wege zum Schutz der Tierwelt vorzuschlagen.

Das Gespräch

Paul Jepson nicht für die Arbeit, konsultieren, um eigene Aktien oder erhalten Mittel aus einem Unternehmen oder einer Organisation, die von diesem Artikel profitieren würden, und hat keine entsprechenden Zugehörigkeiten.

Dieser Artikel wurde ursprünglich veröffentlicht am Das Gespräch
Lesen Sie das Original Artikel.


Über den Autor

Jepson PaulPaul Jepson ist Kursleiter, MSc Biodiversität, Naturschutz und Management an der Universität Oxford. Er ist Kursleiter des MSc in Biodiversität, Naturschutz und Management. Zuvor leitete er den MSc in Nature Society and Environmental Policy (2007-2013) und vor diesen Ernennungen hielt er Senior Research Fellowships beim Environmental Change Institute und dem Skoll Center für Social Entrepreneurship an der Said Business School.


Buchempfehlung:

Halten Sie die Bienen: Warum alle Bienen in Gefahr sind und was wir tun können, um sie zu retten
von Laurence Packer.

Halten Sie die Bienen: Warum alle Bienen in Gefahr sind und was wir tun können sie durch Laurence Packer zu speichern.Während die Medien speziell auf Kolonie-Zusammenbruch Störung und die Bedrohung der Honigbienen konzentriert, ist die wirkliche Gefahr viel größer: alle Bienen sind in Gefahr, sei es aus dem Verlust von Lebensraum, den Einsatz von Pestiziden oder Krankheit sein, neben anderen Faktoren. Und wegen der integrale Rolle diese Insekten in der Ökologie unseres Planeten spielen, so können wir auch in Gefahr sein. Im Die Bienen haltenLaurence Packer, ein Melittologist deren Leben dreht sich um Bienen, entlarvt viele Mythen über diese Kreaturen und führt uns hinter die Kulissen mit Wissenschaftlern auf der ganzen Welt, die diese faszinierenden Tiere zu retten arbeiten, bevor es zu spät ist.

Klicken hier für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


enafarzh-CNzh-TWdanltlfifrdeiwhihuiditjakomsnofaplptruesswsvthtrukurvi

Folge InnerSelf weiter

Facebook-Symboltwitter iconyoutube iconInstagram-SymbolPintrest-SymbolRSS-Symbol

 Holen Sie sich das Neueste per E-Mail

Wöchentliches Magazin Tägliche Inspiration

AKTUELLE VIDEOS

Die große Klimamigration hat begonnen
Die große Klimamigration hat begonnen
by Super User
Die Klimakrise zwingt Tausende auf der ganzen Welt zur Flucht, da ihre Häuser zunehmend unbewohnbar werden.
Die letzte Eiszeit sagt uns, warum wir uns um eine 2 ℃ Temperaturänderung kümmern müssen
Die letzte Eiszeit sagt uns, warum wir uns um eine 2 ℃ Temperaturänderung kümmern müssen
by Alan N. Williams et al
Der jüngste Bericht des Zwischenstaatlichen Gremiums für Klimawandel (IPCC) besagt, dass ohne einen wesentlichen Rückgang…
Die Erde ist seit Milliarden von Jahren bewohnbar - genau wie viel Glück hatten wir?
Die Erde ist seit Milliarden von Jahren bewohnbar - genau wie viel Glück hatten wir?
by Toby Tyrell
Die Entwicklung des Homo sapiens dauerte 3 oder 4 Milliarden Jahre. Wenn das Klima nur einmal völlig versagt hätte ...
Wie die Kartierung des Wetters vor 12,000 Jahren dazu beitragen kann, den zukünftigen Klimawandel vorherzusagen
Wie die Kartierung des Wetters vor 12,000 Jahren dazu beitragen kann, den zukünftigen Klimawandel vorherzusagen
by Brice Rea
Das Ende der letzten Eiszeit vor etwa 12,000 Jahren war durch eine letzte Kältephase gekennzeichnet, die als Jüngere Dryas bezeichnet wurde.…
Das Kaspische Meer wird in diesem Jahrhundert um 9 Meter oder mehr fallen
Das Kaspische Meer wird in diesem Jahrhundert um 9 Meter oder mehr fallen
by Frank Wesselingh und Matteo Lattuada
Stellen Sie sich vor, Sie sind an der Küste und blicken auf das Meer. Vor Ihnen liegen 100 Meter unfruchtbarer Sand, der aussieht wie ein…
Die Venus war wieder erdähnlich, aber der Klimawandel machte sie unbewohnbar
Die Venus war wieder erdähnlich, aber der Klimawandel machte sie unbewohnbar
by Richard Ernst
Wir können viel über den Klimawandel von Venus, unserem Schwesterplaneten, lernen. Venus hat derzeit eine Oberflächentemperatur von…
Fünf Klima-Unglauben: Ein Crash-Kurs in Klima-Fehlinformationen
Die fünf Klima-Unglauben: Ein Crash-Kurs in Klima-Fehlinformationen
by John Cook
Dieses Video ist ein Crashkurs in Klimafehlinformationen, in dem die wichtigsten Argumente zusammengefasst werden, mit denen die Realität in Zweifel gezogen wird.
Die Arktis ist seit 3 ​​Millionen Jahren nicht mehr so ​​warm und das bedeutet große Veränderungen für den Planeten
Die Arktis ist seit 3 ​​Millionen Jahren nicht mehr so ​​warm und das bedeutet große Veränderungen für den Planeten
by Julie Brigham-Grette und Steve Petsch
Jedes Jahr schrumpft die Meereisbedeckung im Arktischen Ozean Mitte September auf einen Tiefpunkt. Dieses Jahr misst es nur 1.44…

AKTUELLE ARTIKEL

grüne Energie2 3
Vier Möglichkeiten für grünen Wasserstoff für den Mittleren Westen
by Christian Tä
Um eine Klimakrise abzuwenden, muss der Mittlere Westen, wie der Rest des Landes, seine Wirtschaft vollständig dekarbonisieren, indem …
ug83qrfw
Großes Hindernis für Demand Response muss beseitigt werden
by John Moore, Auf der Erde
Wenn die Bundesregulierungsbehörden das Richtige tun, können Stromkunden im Mittleren Westen bald Geld verdienen, während…
Bäume zum Pflanzen für das Klima2
Pflanzen Sie diese Bäume, um das Stadtleben zu verbessern
by Mike Williams-Reis
Eine neue Studie stellt lebende Eichen und amerikanische Bergahorne als Champions unter 17 „Superbäumen“ fest, die dazu beitragen werden, Städte zu…
Meeresboden der Nordsee
Warum wir die Geologie des Meeresbodens verstehen müssen, um die Winde zu nutzen
by Natasha Barlow, außerordentliche Professorin für quartäre Umweltveränderungen, University of Leeds
Für jedes Land, das mit einfachem Zugang zur flachen und windigen Nordsee gesegnet ist, wird Offshore-Wind der Schlüssel sein, um das Netz zu treffen…
3 Waldbrand-Lektionen für Waldstädte, während Dixie Fire das historische Greenville, Kalifornien, zerstört
3 Waldbrand-Lektionen für Waldstädte, während Dixie Fire das historische Greenville, Kalifornien, zerstört
by Bart Johnson, Professor für Landschaftsarchitektur, University of Oregon
Ein Lauffeuer, das in einem heißen, trockenen Bergwald brennt, fegte am 4. August durch die Goldrauschstadt Greenville, Kalifornien,…
China kann Energie- und Klimaziele zur Begrenzung der Kohlekraft erreichen
China kann Energie- und Klimaziele zur Begrenzung der Kohlekraft erreichen
by Alwin Lin
Auf dem Klimagipfel des Staats- und Regierungschefs im April versprach Xi Jinping, dass China „die Kohlekraftwerke strikt kontrollieren wird…
Blaues Wasser umgeben von totem weißem Gras
Karte zeichnet 30 Jahre extreme Schneeschmelze in den USA nach
by Mikayla Mace-Arizona
Eine neue Karte extremer Schneeschmelzereignisse der letzten 30 Jahre verdeutlicht die Prozesse, die das schnelle Schmelzen antreiben.
Ein Flugzeug wirft rotes Feuerschutzmittel auf einen Waldbrand, während Feuerwehrleute, die entlang einer Straße geparkt sind, in den orangefarbenen Himmel blicken
Das Modell prognostiziert einen zehnjährigen Ausbruch von Flächenbränden und dann einen allmählichen Rückgang
by Hannah Hickey-U. Washington
Ein Blick auf die langfristige Zukunft von Waldbränden sagt einen ersten, etwa jahrzehntelangen Ausbruch von Waldbränden voraus,…

 Holen Sie sich das Neueste per E-Mail

Wöchentliches Magazin Tägliche Inspiration

New Attitudes - Neue Möglichkeiten

InnerSelf.comClimateImpactNews.com | Innerpower.net
MightyNatural.com | WholisticPolitics.com | Innerself Vermarkten
Copyright © 1985 - 2021 Inner Publikationen. Alle Rechte vorbehalten.