Wie Millennials den Preis Ihres Hauses beeinflussen

Wie Millennials den Preis Ihres Hauses beeinflussen
Millennials besitzen mit geringerer Wahrscheinlichkeit ein Eigenheim als frühere Generationen im gleichen Alter. Andy Dean Fotografie / shutterstock.com

Früher wollten alle ein Haus kaufen, um Freude und Sicherheit sowie das Potenzial für künftigen Wohlstand zu erlangen.

Aber jüngere Amerikaner kaufen viel seltener Häuser als die Generationen ihrer Ältesten, und das gefährdet einen großen Teil der US-Wirtschaft.

Millennial Wohneigentum sind dramatisch niedriger als die der vorherigen Generationen in einem ähnlichen Alter. In 1985 waren 45.5% der Häuser von 25- bis 34-Jährigen in den USA um 2015% gefallen.

Da die Wohnungswirtschaft derzeit entfällt 15% bis 18% des Bruttoinlandsprodukts des LandesEine Änderung des etablierten Verhaltens könnte erhebliche Konsequenzen für die Gesamtwirtschaft haben.

Forscher mögen mich Wer an der Zukunft der US-Wirtschaft interessiert ist, steht vor schwierigen Fragen, wie das Verhalten der Millennials den Wohnungsmarkt verändert.

Meine jüngsten Forschungen legen nahe, dass sowohl Preiserhöhungen als auch Preissenkungen von Eigenheimen direkt mit dem Wohnort der Millennials zusammenhängen. Wenn eine langfristige Verhaltensänderung im Gange ist und diese Generation weiterhin keine Häuser kauft, wird sich dies sehr direkt auf das BIP auswirken.

Wohneigentum

Untersuchungen haben ergeben, dass jüngere Generationen hinterherhinken frühere Generationen in Bezug auf Meilensteine ​​wie Wohneigentum und Ehe.

Eine der Stärken, die frühere Generationen auszeichnet, ist die Eigenheimbeteiligung. In 2001 verfügten Gen-Xer im Durchschnitt über Vermögenswerte in Höhe von 130,000 US-Dollar, verglichen mit Millennials in 2016, die fast 31% weniger enthielten.

Vermögenswerte, die dem Eigenheim zugeordnet werden, unterliegen jedoch den Launen des Immobilienmarktes. Fragen Sie einfach jemanden immer noch unter Wasser auf ein Haus vor der Finanzkrise gekauft.

Und Eigenheimkapital ist nicht nur anfällig für große wirtschaftliche Umwälzungen. Tatsächlich schwankt es ständig.

Alter und Kosten

In einer noch nicht veröffentlichten Studie analysierte ich Daten des US Census Bureau und der American Community Survey von etwa 800 der bevölkerungsreichsten Bezirke der USA oder etwa 85% der Bevölkerung. Die Daten zeigen einen eher beunruhigenden Trend.

Wenn niemand jemals von einem Landkreis in einen anderen ziehen würde, würden fast alle Landkreise im Hinblick auf das Durchschnittsalter allmählich älter werden.

Die Migration vorwiegend jüngerer Menschen hat jedoch zu einer Eskalation dieser Alterungsverschiebung geführt. Einige Bereiche altern viel schneller als erwartet. In diesen Gebieten waren die Immobilienpreise anfällig für langfristige Rückgänge.

Mit anderen Worten, der Trend zu steigenden oder fallenden Heimatwerten folgt den Migrationsmustern in den USA

Von 2010 zu 2016 war es in Ländern mit alternden Bevölkerungsgruppen etwa 50-prozentual wahrscheinlicher, einen Rückgang der Heimatwerte zu verzeichnen, als in Ländern, die „jünger“ wurden. Es überrascht nicht, dass in Ländern, die jünger wurden, sowohl die Bevölkerung als auch die Bevölkerung häufig zunahmen die Preise von Häusern.

Zwei Gebiete, die dies veranschaulichen, sind für die Öl- und Gasindustrie von entscheidender Bedeutung: das Gebiet Midland-Odessa in Texas und Ward County in North Dakota. Beide Gebiete verzeichneten nicht nur einen Nettoabfall des Alters der Einwohner, sondern auch einen Nettozuwachs der Bevölkerung.

Dies ist weit entfernt von einem ländlichen Phänomen. In Allegheny County, dem Bundesstaat Pennsylvania, in dem Pittsburgh liegt, hat eine ähnliche Bevölkerungszunahme auch das Durchschnittsalter seiner Einwohner gesenkt.

Die Kosten für ein Haus

Die Migration der Millennials in bestimmte Countys hat zugenommen spekulative Immobilientransaktionen.

In 2018 erreichen solche Transaktionen Werte knapp unter den Höchstständen vor der Krise und machen fast 11% aller im letzten Jahr verkauften Immobilien aus. Die Preise werden von Käufern aufgeblasen, die Häuser „umdrehen“ möchten. Dies zwingt die jüngeren Käufer dazu, mit den Fachleuten zu konkurrieren und sie aus den Märkten zu verdrängen, in die sie migrieren.

Jüngere Käufer sind darüber hinaus frustriert über die Kosten, die Ökonomen als Reibereien bezeichnen. Reibungen gehören Provisionen mit einem Durchschnittswert von 5% bis 6% des Kaufpreises, unzählige Inspektions- und Bewertungsgebühren sowie Hypotheken- und Eigentumsversicherungen. All dies widerspricht der Transparenz und Einfachheit des Zugangs, an die sich viele Millennials in der modernen Welt gewöhnt haben.

Da ist die jüngere Generation besser ausgebildetEs ist zu erwarten, dass erhebliche Lohnerhöhungen einigen dieser Probleme entgegenwirken werden. Jüngste Absolventen zwischen 22 und 27 Verdiene ungefähr 2% weniger als ihre Vorgänger in 1990.

If Hauspreise war auch relativ flach geblieben, dies würde wahrscheinlich kein Problem sein. Von 2000 bis heute sind die durchschnittlichen Eigenheimpreise jedoch jährlich um etwa 3.8% gestiegen, auch wenn dies von Bundesland zu Bundesland sehr unterschiedlich ist.

Da städtische Gebiete immer mehr neue Bewohner anziehen, müssen viele junge Menschen möglicherweise den wahren Wert, den Wohneigentum bietet, neu bewerten. In der Zwischenzeit werden wahrscheinlich ältere Generationen sich der Auswirkungen der tausendjährigen Migration auf den amerikanischen Traum bewusst. Wenn Sie in einem Gebiet leben, das schneller altert als die natürliche Rate, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Hauswert sinkt, sehr real.Das Gespräch

Über den Autor

Jimmie Lenz, klinischer Assistent Professor für Finanzen, University of South Carolina

Dieser Artikel wird erneut veröffentlicht Das Gespräch unter einer Creative Commons-Lizenz. Lies das Original Artikel.

Empfohlene Bücher:

Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert
von Thomas Piketty. (Übersetzt von Arthur Goldhammer)

Capital in the Twenty-First Century (Englisch) Gebundene Ausgabe von Thomas Piketty.In Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert, Thomas Piketty analysiert eine einzigartige Sammlung von Daten aus zwanzig Ländern, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen, um wichtige wirtschaftliche und soziale Muster aufzudecken. Aber wirtschaftliche Trends sind keine Taten Gottes. Politische Maßnahmen haben in der Vergangenheit gefährliche Ungleichheiten eingedämmt, sagt Thomas Piketty, und könnte dies wieder tun. Ein Werk von außergewöhnlichem Ehrgeiz, Originalität und Strenge, Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert richtet unser Verständnis von Wirtschaftsgeschichte neu aus und konfrontiert uns mit ernüchternden Lehren für heute. Seine Ergebnisse werden die Debatte verändern und die Agenda für die nächste Generation des Denkens über Reichtum und Ungleichheit festlegen.

Klicken Sie hier (EN) für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch Investitionen in die Natur gedeihen
von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.

Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch die Investition in die Natur gedeihen von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.Was ist die Natur wert? Die Antwort auf diese Frage, die traditionell in der Umwelt umrahmt wurde Terms revolutioniert die Art, wie wir Geschäfte machen. Im Natur FortuneMark Tercek, CEO von The Nature Conservancy und ehemaliger Investmentbanker, und Wissenschaftsjournalist Jonathan Adams argumentieren, dass die Natur nicht nur die Grundlage menschlichen Wohlstands ist, sondern auch die klügste kommerzielle Investition, die ein Unternehmen oder eine Regierung tätigen kann. Die Wälder, Überschwemmungsgebiete und Austernriffe, die oft einfach als Rohstoffe oder als Hindernisse für den Fortschritt gesehen werden, sind in der Tat genauso wichtig für unseren zukünftigen Wohlstand wie Technologie, Recht oder Unternehmensinnovation. Natur Fortune bietet einen essentiellen Leitfaden für das wirtschaftliche und ökologische Wohlergehen der Welt.

Klicken Sie hier (EN) für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Darüber hinaus Outrage: Was ist da mit unserer Wirtschaft und unserer Demokratie falsch, und wie man es beheben -- von Robert B. Reich

Darüber hinaus OutrageIn diesem rechtzeitige Buch argumentiert Robert B. Reich, dass nichts Gutes passiert in Washington, es sei denn die Bürger angeregt werden und organisiert, dass Washington Handlungen in der Öffentlichkeit gut zu machen. Der erste Schritt ist, um das große Bild zu sehen. Darüber hinaus Outrage verbindet die Punkte, zeigen, warum der zunehmende Anteil von Einkommen und Vermögen geht an die Spitze von Wachstum und Beschäftigung für alle anderen humpelte hat, untergräbt unsere Demokratie; verursacht Amerikaner zunehmend zynisch über das öffentliche Leben, und wandten sich viele Amerikaner gegeneinander. Er erklärt auch, warum die Vorschläge der "regressive rechts" völlig falsch sind und bietet einen klaren Fahrplan, was muss stattdessen getan werden. Hier ist ein Plan für die Aktion für alle, die über die Zukunft des America kümmert.

Klicken Sie hier (EN) für weitere Informationen oder um dieses Buch bei Amazon bestellen.


Das ändert alles: Besetzen Sie die Wall Street und die 99% -Bewegung
von Sarah van Gelder und Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.

Das ändert alles: Besetzen Sie Wall Street und die 99% Bewegung von Sarah van Gelder und den Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.Das ändert alles zeigt, wie die Occupy-Bewegung die Art und Weise verändert, wie Menschen sich selbst und die Welt sehen, die Art von Gesellschaft, die sie für möglich hält, und ihre eigene Beteiligung an der Schaffung einer Gesellschaft, die für den 99% und nicht nur für den 1% arbeitet. Versuche, diese dezentralisierte, sich schnell entwickelnde Bewegung einzuordnen, haben zu Verwirrung und Fehleinschätzungen geführt. In diesem Band haben die Herausgeber von JA! Zeitschrift bringen Sie Stimmen von innerhalb und außerhalb der Proteste zusammen, um die mit der Occupy Wall Street-Bewegung verbundenen Probleme, Möglichkeiten und Persönlichkeiten zu vermitteln. Dieses Buch enthält Beiträge von Naomi Klein, David Korten, Rebecca Solnit, Ralph Nader und anderen sowie Occupy-Aktivisten, die von Anfang an dabei waren.

Klicken Sie hier (EN) für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.



enafarzh-CNzh-TWnltlfifrdehiiditjakomsnofaptruessvtrvi

Folge InnerSelf weiter

facebook-icontwitter-iconRSS-Symbol

Holen Sie sich das Neueste per E-Mail

{Emailcloak = off}