Medikamente und Therapien, die nachweislich bei COVID-19 wirken oder nicht?

Medikamente und Therapien, die nachweislich bei COVID-19 wirken oder nicht? Wir finden langsam heraus, welche Medikamente und Therapien gegen das neue Coronavirus wirksam sind. Anton Petrus / Getty Images

Ich bin Arzt und Wissenschaftler an der Universität von Virginia. Ich kümmere mich um Patienten und forsche, um bessere Möglichkeiten zur Diagnose und Behandlung von Infektionskrankheiten, einschließlich COVID-19, zu finden. Hier teile ich mit, was darüber bekannt ist, welche Behandlungen für die neue Coronavirus-Infektion wirken und welche nicht.

Denken Sie daran, dass sich dieses Gebiet der Medizin schnell weiterentwickelt, da sich unser Verständnis des SARS-CoV-2-Virus verbessert. Was ich heute schreibe, kann sich also innerhalb von Tagen oder Wochen ändern.

Nachfolgend finden Sie die Behandlungen, die ausprobiert wurden und für die wir das beste Wissen haben.

Hydroxychloroquin oder Chloroquin - keine Beweise dafür, dass sie wirken

Es gibt drei randomisierte kontrollierte Studien von Hydroxychloroquin, von denen alle keine vorteilhafte oder schädliche Wirkung auf den klinischen Verlauf von COVID-19 oder die Beseitigung von Viren nachweisen oder widerlegen konnten. Angesichts dieses derzeitigen Mangels an Beweisen sollten diese Medikamente, die normalerweise zur Behandlung von Arthritis eingesetzt werden, darf nur im Rahmen einer kontrollierten klinischen Studie verwendet werden.

Lopinavir / Ritonavir - nicht hilfreich

Das Medikament Lopinavir ist ein Inhibitor eines Enzyms namens HIV-Protease, das an der Produktion von Viruspartikeln beteiligt ist. Proteasehemmer für HIV waren revolutionär und führten zu unserer derzeitigen Fähigkeit, HIV wirksam zu behandeln. Lopinavir kann auch Enzyme hemmen, die ähnliche Funktionen wie die HIV-Protease in der SARS- und MERS-Coronaviren. Ritonavir erhöht den Lopinavir-Spiegel im Blut, sodass die Lopinavir / Ritonavir-Kombination in einer randomisierten kontrollierten klinischen Studie auf COVID-19 getestet wurde.

Leider gab es keine Auswirkungen auf die Viruskonzentration im Hals oder die Dauer des Virusausscheidens, noch änderten sich der klinische Verlauf oder das Überleben der Patienten. Es gibt also Keine Rolle für Lopinavir / Ritonavir bei der Behandlung von COVID-19.

Steroide - ja für fast alle COVID-19-Patienten

Wenn Patienten mit COVID-19 ein synthetisches Steroidhormon namens Dexamethason verabreicht wurde, nahm das Arzneimittel ab 28-Tage-Mortalität um 17% und beschleunigte Entlassung aus dem Krankenhaus.


Holen Sie sich das Neueste von InnerSelf


Diese Arbeit wurde in einem durchgeführt randomisierte und kontrollierte klinische Studie von über 6,000 Patienten, die zwar nicht in einer anderen Studie repliziert oder noch von Experten begutachtet wurden, sind sicherlich genug Beweise, um ihre Verwendung zu empfehlen.

Tocilizumab - zu früh, um es beurteilen zu können

Tocilizumab ist ein Antikörper, das ein Protein namens IL-6-Rezeptor daran hindert, IL-6 zu binden und Entzündungen auszulösen. Die IL-6-Spiegel sind bei vielen Patienten mit COVID-19 höher, und das Immunsystem scheint bei Patienten mit der schwersten Erkrankung im Allgemeinen hyperaktiviert zu sein. Dies führt viele Ärzte und Ärzte zu der Annahme, dass die Hemmung des IL-6-Rezeptors Patienten vor schweren Erkrankungen schützen könnte.

Tocilizumab ist derzeit von der FDA für die Behandlung von rheumatoider Arthritis und mehreren anderen kollagen-vaskulären Erkrankungen zugelassen.Zytokinsturm”- eine schädliche Überreaktion des Immunsystems - die durch bestimmte Arten der Krebstherapie und COVID-19 verursacht werden kann.

Eine retrospektive Beobachtungsstudie fanden heraus, dass mit Tocilizumab behandelte COVID-19-Patienten ein geringeres Risiko für mechanische Beatmung und Tod hatten. Es fehlt jedoch eine randomisierte kontrollierte klinische Studie, sodass nicht festgestellt werden kann, ob diese offensichtliche Verbesserung auf Tocilizumab oder auf die Ungenauigkeit retrospektiver Studien zurückzuführen ist.

Genesungsplasma - zu früh, um es beurteilen zu können

Rekonvaleszenzplasma, die Flüssigkeit, die nach Entfernung der weißen und roten Blutkörperchen aus Blut gewonnen wird, enthält Antikörper aus früheren Infektionen, die der Plasmaspender hatte. Dieses Plasma wird seit über einem Jahrhundert zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten wie Lungenentzündung, Tetanus, Diphtherie, Mumps und Windpocken eingesetzt. Es wird angenommen, dass es Patienten zugute kommt, da Antikörper aus dem Plasma von Überlebenden an Krankheitserreger oder deren Toxine von Patienten binden und diese inaktivieren. Rekonvaleszenzplasma wurde inzwischen bei Tausenden von COVID-19-Patienten eingesetzt.

Die einzige randomisierte klinische Studie war jedoch klein und umfasste nur 103 Patienten, die 14 Tage nach ihrer Krankheit Rekonvaleszenzplasma erhielten. Dort war Kein Unterschied in der Zeit bis zur klinischen Besserung oder Mortalität zwischen denen, die behandelt wurden und nicht. Die ermutigende Nachricht war, dass die durch PCR nachgewiesenen Viruswerte signifikant abnahmen.

Es ist daher zu früh zu sagen, ob dies von Vorteil ist, und es sind kontrollierte klinische Studien erforderlich.

Medikamente und Therapien, die nachweislich bei COVID-19 wirken oder nicht? Eine Krankenschwester sammelt Rekonvaleszenzplasma von einem wiederhergestellten COVID-19-Patienten, um den Heilungsprozess anderer COVID-19-Patienten in Indonesien zu unterstützen. Budiono, / Sijori-Bilder / Barcroft Media über Getty Images

Remdesivir - ja, verringert den Krankenhausaufenthalt

Remdesivir ist ein Medikament, das das Coronavirus-Enzym hemmt das macht Kopien des viralen RNA-Genoms. Es bewirkt ein vorzeitiges Anhalten oder Beenden des Kopiervorgangs und blockiert letztendlich die Replikation des Virus.

Remdesivir-Behandlung, insbesondere bei Patienten, die zusätzlichen Sauerstoff benötigten, bevor sie an ein Beatmungsgerät angeschlossen wurden verringerte die Sterblichkeit und verkürzte die durchschnittliche Erholungszeit von 15 bis 11 Tagen.

ACE-Hemmer und ARBs - nehmen Sie sie weiter ein

Es gab Bedenken, dass Drogen genannt wurden ACE-Hemmer oder Angiotensinrezeptorblocker (ARBs), die zur Behandlung von Bluthochdruck und Herzinsuffizienz verwendet werden, könnten die Spiegel der ACE2-Proteine, des Rezeptors, erhöhen für SARS-CoV-2, auf der Oberfläche von Zellen im Körper. Dies würde, so vermuteten die Ärzte, mehr Eintrittspunkte für das Virus zur Infektion von Zellen ermöglichen und somit die Schwere neuer Coronavirus-Infektionen erhöhen.

Es gibt jedoch keine Hinweise darauf, dass dies der Fall ist. Die American Heart Association, die Heart Failure Society of America und das American College of Cardiology empfehlen allen Patienten, diese Medikamente während der Pandemie weiterhin so einzunehmen, wie sie sind vorteilhaft bei der Behandlung von Bluthochdruck und Herzinsuffizienz.

Wir haben erstaunliche Fortschritte bei der Behandlung von COVID-19 gemacht. Es wurde bereits gezeigt, dass zwei Therapien - Steroide und Remdesivir - helfen. Diejenigen, die von diesen Behandlungen profitieren, sind den Patienten zu verdanken, die sich freiwillig zur Teilnahme an kontrollierten klinischen Studien gemeldet haben, sowie den Ärzten und Pharmaunternehmen, die sie leiten.

Über den Autor

William Petri, Professor für Medizin, University of Virginia

Dieser Artikel wird erneut veröffentlicht Das Gespräch unter einer Creative Commons-Lizenz. Lies das Original Artikel.

enafarzh-CNzh-TWnltlfifrdehiiditjakomsnofaptruessvtrvi

Folge InnerSelf weiter

facebook-icontwitter-iconRSS-Symbol

Holen Sie sich das Neueste per E-Mail

{Emailcloak = off}

VON DEN HERAUSGEBERN

Der Tag der Abrechnung ist für die GOP gekommen
by Robert Jennings, InnerSelf.com
Die Republikanische Partei ist keine pro-amerikanische politische Partei mehr. Es ist eine illegitime pseudopolitische Partei voller Radikaler und Reaktionäre, deren erklärtes Ziel es ist, zu stören, zu destabilisieren und ...
Warum Donald Trump der größte Verlierer der Geschichte sein könnte
by Robert Jennings, InnerSelf.com
Aktualisiert am 2. Juli 20020 - Diese ganze Coronavirus-Pandemie kostet ein Vermögen, vielleicht 2 oder 3 oder 4 Vermögen, alle von unbekannter Größe. Oh ja, und Hunderttausende, vielleicht eine Million Menschen werden sterben ...
Blue-Eyes vs Brown Eyes: Wie Rassismus gelehrt wird
by Marie T. Russell, InnerSelf
In dieser Oprah Show-Folge von 1992 brachte die preisgekrönte Anti-Rassismus-Aktivistin und Pädagogin Jane Elliott dem Publikum eine schwierige Lektion über Rassismus bei, indem sie demonstrierte, wie einfach es ist, Vorurteile zu lernen.
Eine Veränderung wird kommen...
by Marie T. Russell, InnerSelf
(30. Mai 2020) Während ich mir die Nachrichten über die Ereignisse in Philadelphia und anderen Städten des Landes ansehe, schmerzt mein Herz für das, was sich abspielt. Ich weiß, dass dies Teil der größeren Veränderung ist, die sich vollzieht…
Ein Lied kann Herz und Seele erheben
by Marie T. Russell, InnerSelf
Ich habe verschiedene Möglichkeiten, um die Dunkelheit aus meinem Kopf zu entfernen, wenn ich feststelle, dass sie sich eingeschlichen hat. Eine davon ist Gartenarbeit oder Zeit in der Natur zu verbringen. Der andere ist Stille. Ein anderer Weg ist das Lesen. Und eine, die ...