Wie man menschliches Leid heilt: Wiederverbindung mit unserer Quelle und untereinander

Wiederverbindung zu unserer Quelle und untereinander
Bild von Gerhard Lipold

Dieser Artikel von Deepak Chopra stammt aus dem Vorwort von Ervin Laszlos Buch: Wiederverbindung mit der Quelle.

ERVIN LASZLO war motiviert, dieses Buch aus einem dringenden Bedürfnis heraus zu schreiben. Er nennt es die Notwendigkeit, sich wieder mit unserer Quelle zu verbinden, ein Vorschlag, der uns zur Diskussion der Bereiche Raum, Zeit, Materie und Energie führt. Hier lokalisiert die Wissenschaft die physische Quelle von allem, einschließlich des Universums und jedes Objekts darin.

Dem wissenschaftlichen Modell fehlt jedoch eine menschliche Dimension, die Laszlo wiederherstellen möchte. Es ist ein Ziel, das seit langem auf wissenschaftlichen Widerstand stößt - normalerweise auf sehr hitzigen Widerstand - und eine Mauer schafft, die die physische Welt „da draußen“ von der subjektiven Welt „hier drinnen“ trennt.

Wissenschaft und "objektive" Fakten

Für die überwiegende Mehrheit der arbeitenden Wissenschaftler gibt es keinen triftigen Grund, die Mauer einzureißen. Sie halten es für von entscheidender Bedeutung, dass sich die Wissenschaft mit objektiven Fakten, Daten, Messungen und Experimenten befasst. Einstein schrieb also Geschichte mit der allgemeinen Relativitätstheorie, ohne Rücksicht darauf, wie er persönlich über seine Theorie dachte, ebenso wie Newtons Theorien über die Schwerkraft und die Mechanik von Körpern in Bewegung von größter Bedeutung waren, nicht seine persönliche Einhaltung einer fundamentalistischen Belastung von Christentum (die Tatsache, dass Newton ernsthaft daran gearbeitet hat, eine Zeitleiste für die Erde zu entwickeln, die mit der Schöpfungsgeschichte im Buch Genesis begann, wäre eine Eigenart der Persönlichkeit, kein wissenschaftliches Unternehmen).

Die Wissenschaft ist das erfolgreichste Modell der Realität in der Geschichte der Menschheit. Wenn Sie das neueste iPhone in der Hand halten oder das GPS in Ihrem Auto verwenden oder über das Hubble-Teleskop lesen, wird die Behauptung bestätigt, dass das wissenschaftliche Modell letztendlich alles erklären wird. Aber Modelle, egal wie erfolgreich, haben einen auffälligen Fehler. Sie haben Recht mit dem, was sie einschließen, und Unrecht mit dem, was sie ausschließen. Indem wir die subjektive Erfahrung aus dem vorherrschenden wissenschaftlichen Modell ausschließen, befinden wir uns in Unwissenheit darüber, was tatsächlich im menschlichen Geist geschieht.

Wiederverbindung zur Quelle der subjektiven Welt

Es gab Aufrufe, sich wieder mit der Quelle der subjektiven Welt zu verbinden. In jedem Fall war es die beunruhigende Unwissenheit über den menschlichen Geist, die einige herausragende Denker dazu motivierte, die chinesische Mauer zu stürzen, die das Physische vom Geistigen trennt. Ein radikaler Versuch wurde geäußert, als der große Quantenpionier Max Planck, der deutsche Physiker, der das Quanten tatsächlich benannte, ein Interview gab Der Beobachter Zeitung in London im Jahr 1931.

In diesem Interview sagte Planck: „Ich betrachte Bewusstsein als grundlegend. Ich betrachte Materie als Ableitung vom Bewusstsein. Wir können nicht hinter das Bewusstsein kommen. Alles, worüber wir sprechen, was wir als existent betrachten, postuliert das Bewusstsein. “ Mit anderen Worten, Bewusstsein ist irgendwie die Quelle des physischen Universums.


Holen Sie sich das Neueste von InnerSelf


Planck war nicht der Einzige, der das glaubte; Die meisten der großen Quantenpioniere (mit dem bemerkenswerten Ausschluss von Einstein, einem hartnäckigen Widerstand der Quantentheorie) waren der Ansicht, dass die physische Realität ohne die Teilnahme eines menschlichen Beobachters in ihrer gegenwärtigen Form nicht existieren würde. Oder um die Dinge weiter zu vereinfachen, leben wir in einem „partizipativen Universum“, ein Satz, den ein großer amerikanischer Physiker aus der Mitte des Jahrhunderts, John Archibald Wheeler, geprägt hat.

Wenn diese Erkenntnisse überraschen, ist es kein Wunder, denn die Physik, wie sie von alltäglichen Physikern praktiziert wird, ignorierte, was Planck, Wheeler und eine Vielzahl anderer berühmter Namen behaupteten.

Wir sind in den Armen eines Paradoxons

Wir landeten in den Armen eines Paradoxons. Jeder Physiker akzeptiert, dass die Quantenmechanik die erfolgreichste wissenschaftliche Theorie aller Zeiten ist, und die Quantentheorie hat die vernünftige Vorstellung, dass feste physikalische Objekte als greifbare „Dinge“ existieren, effektiv zerstört.

Ihre Dinglichkeit verschwindet, sobald Sie in die Quantendomäne eintreten, wo die gesamte Realität auf Wellen im Quantenfeld reduziert werden kann - diese Anregungen im Gravitationsfeld, im Elektronenfeld und im Quarkfeld sind realer als Materie, was nur ein Modus ist von Quantenanregungen.

Das Paradoxon stammt von denselben Physikern, die sich weigern zu glauben, dass das Bewusstsein mit dem Quantenfeld interagiert und dessen Anregungen formt und regelt. Doch genau die Theoretiker, die das Quantenfeld entdeckten, waren der Ansicht, dass das Bewusstsein ein Teil davon sein muss, nicht nur um ein partizipatives Universum zu erklären, sondern um einen großen Fehler zu korrigieren.

Dieser große Fehler ist der Glaube, dass Subjektivität von der Arbeit der Wissenschaft ausgeschlossen werden kann. Die Hälfte der Existenz - die mentale Hälfte - wegzulassen, erscheint auf den ersten Blick absurd. Schließlich beginnt die Arbeit der Wissenschaft „hier“, wobei geistige Aktivität von einem Menschen erzeugt und wahrgenommen wird. Was könnte subjektiver sein?

Ervin Laszlo stürzt uns in dieses Paradoxon mit dem Ziel, den klaffenden Fehler im wissenschaftlichen Modell zu korrigieren. Er argumentiert, dass die Realität als Ganzes betrachtet werden muss - und eine wachsende Zahl von Physikern, insbesondere der jüngeren Generation, stimmt dem zu.

Ganzheit dominiert die Natur, einschließlich der menschlichen Natur

Es gibt keine zwei Bereiche der Existenz, geistige und körperliche, die durch die Natur getrennt sind. Stattdessen ist die Trennung von Geist „hier“ und Materie „da draußen“ ein menschliches Konstrukt. Wie in diesem Buch sehr überzeugend gezeigt werden kann, dominiert die Ganzheit die Natur, einschließlich der menschlichen Natur. Es gibt nur eine Realität, und die Aufgabe der Wissenschaft besteht darin, zu beschreiben, wie sie funktioniert.

Auf einer anderen Ebene muss jede wissenschaftliche Theorie, einschließlich der von Laszlo vorgeschlagenen, das „Na und?“ Bestehen. Prüfung. Es muss für den Alltag relevant sein.

Der Teil der Quantentheorie, der zum „Na und?“ Des Transistors führte. Der Test besteht ebenso wie die allgemeine Relativitätstheorie, da die Satelliten, die GPS-Signale zur Erde zurücksenden, genau kalibriert werden müssen. Andere Aspekte der Quantenmechanik und der allgemeinen Relativitätstheorie bestehen den Test jedoch nicht und verbleiben im dunklen Bereich der Mathematik, der Sprache der fortgeschrittenen Physik. Nicht weniger als Stephen Hawking kam gegen Ende seines Lebens zu dem Schluss, dass Theorien in der Physik möglicherweise nicht mehr mit der Realität übereinstimmen, da sie in einen Bereich der Abstraktion gereist sind, der niemals durch physikalische Beweise bestätigt werden kann.

Die Aussicht auf ein Universum, das von der menschlichen Erfahrung entfremdet war, störte Hawking und störte Laszlo noch mehr. Die radikalen Behauptungen von Planck im Namen des Bewusstseins würden das Universum menschlicher machen, ebenso wie Wheelers Vorstellung von einem partizipativen Universum. Das Gegenteil gilt für Modelle, die vollständig von fortgeschrittener Mathematik abhängen und die menschliche Erfahrung vollständig von der Physik trennen würden, mit Ausnahme des rationalen Verstandes, der fortgeschrittene Mathematik verstehen kann.

Heilung des Bruchs: "Nur verbinden!"

Nach Ansicht von Laszlo besteht die einzige Möglichkeit, diesen Bruch zu heilen, darin, unser Paradigma der Realität zu ändern und zu akzeptieren, dass Ganzheit der Ausgangspunkt für die Realität ist. Ich werde seine Argumente für diesen Paradigmenwechsel, wie er in den letzten vierzig Jahren oder so genannt wurde, nicht vorwegnehmen. Aber ich erinnere mich an den berühmten englischen Schriftsteller EM Forster, der in seinem Roman einen Satz geprägt hat Howards Ende: „Nur verbinden! . . . Verbinde nur die Prosa und die Leidenschaft, und beide werden erhöht, und die menschliche Liebe wird auf ihrem Höhepunkt gesehen. “ Für Forster, der beide katastrophalen Weltkriege durchlebte, war „nur verbinden“ das einzig mögliche Mittel gegen das Trauma, das nicht nur durch den Krieg, sondern auch durch das Fehlen von Liebe und den Aufstieg von Maschinen in der modernen Kultur verursacht wurde.

Laszlo hat die gleiche Sorge und sieht das gleiche Mittel. Er könnte "nur verbinden" in "nur wieder verbinden" umformulieren, was anerkennt, dass eine kleine Gruppe von Weisen, Sehern, Lehrern und Philosophen aus Ost und West bereits verstanden hat, dass die Quelle der Realität das Bewusstsein ist.

Fügen Sie dieser bunten Crew von Außenstehenden die Künstler und Dichter hinzu, die Schönheit, Liebe und Kreativität als höchste menschliche Errungenschaften vertraten. Nach Ansicht von Laszlo gibt es nur eine entscheidende Wahl, die menschliches Leiden heilen kann und dabei alles Leiden auf dem Planeten heilen kann.

Die Entscheidung, „nur eine Verbindung herzustellen“, steht jedem von uns jeden Tag gegenüber. Der große Wert dieses Buches ist nicht nur sein leidenschaftlicher Ruf, den Alltag zu verbessern, oder sein Argument, die Realität so zu sehen, wie sie wirklich ist. Beide Ziele sind sehr wichtig, aber sie zu überschreiben ist eine Revolution in dem, was es bedeutet, menschlich zu sein. Auf dieser Grundlage hat Laszlo die ultimative Errettung aller Menschen auf dem Planeten in jeder Generation erreicht, für die das Menschsein der Hauptgrund für die Existenz ist.

Copyright 2020 von Ervin Laszlo. Alle Rechte vorbehalten.
Vorwort Copyright 2020 durch Deepak Chopra.
Nachdruck mit Genehmigung von Reconnecting to the Source.
Herausgeber: St. Martin's Essentials,
ein Abdruck von St. Martin's Publishing Group

Artikel Quelle

Wiederverbindung mit der Quelle: Die neue Wissenschaft der spirituellen Erfahrung
von Ervin Laszlo

Wiederverbindung zur Quelle: Die neue Wissenschaft der spirituellen Erfahrung von Ervin LaszloDieses revolutionäre und kraftvolle Buch wird Sie herausfordern, die Grenzen unserer eigenen Erfahrung zu überdenken und unsere Sicht auf die Welt um uns herum zu ändern. Es ist eine einzigartige, nie zuvor verfügbare Ressource für Menschen, die wissen wollen, wie sie sich bewusst auf die Kräfte und „Attraktoren“ ausrichten können, die das Universum regieren, und uns lebende, bewusste Menschen in den großen Evolutionsprozessen auf die Bühne gebracht haben entfalten sich hier auf der Erde.

Klicken Sie hier für weitere Informationen und / oder um dieses Taschenbuch zu bestellen. Auch als Kindle Edition, Hörbuch und Audio-CD erhältlich

Weitere Bücher von Ervin Laszlo

Über die Autoren

Ervin LaszloErvin Laszlo ist Philosoph und Systemwissenschaftler. Zweimal für den Friedensnobelpreis nominiert, hat er mehr als 75 Bücher und über 400 Artikel und Forschungsarbeiten veröffentlicht. Das Thema der einstündigen PBS Spezial Das Leben eines modernen GeniesLaszlo ist Gründer und Präsident des internationalen Think Tanks Club of Budapest und des renommierten Laszlo Institute of New Paradigm Research. Er ist der Autor von Reconnecting to the Source (St. Martin's Press, New York, März 2020).

Deepak ChopraDeepak Chopra ist ein bekannter Autor und Anwalt für Alternativmedizin. Seine Bücher und Videos haben ihn zu einer der bekanntesten Figuren der Alternativmedizin gemacht. Er war Mitbegründer des Chopra Center for Wellbeing.

Video / Präsentation mit Deepak Chopra: Deshalb leiden wir!

Video / Präsentation mit Ervin Laszlo: Eine neue Liebeserklärung bei TEDxNavigli

enafarzh-CNzh-TWnltlfifrdehiiditjakomsnofaptruessvtrvi

Folge InnerSelf weiter

facebook-icontwitter-iconRSS-Symbol

Holen Sie sich das Neueste per E-Mail

{Emailcloak = off}

VON DEN HERAUSGEBERN

InnerSelf Newsletter: September 20, 2020
by Innerself Mitarbeiter
Das Thema des Newsletters in dieser Woche kann als "Sie können es tun" oder genauer als "Wir können es schaffen!" Zusammengefasst werden. Dies ist eine andere Art zu sagen "Sie / wir haben die Macht, eine Änderung vorzunehmen". Das Bild von…
Was für mich funktioniert: "Ich kann es schaffen!"
by Marie T. Russell, InnerSelf
Der Grund, warum ich teile, "was für mich funktioniert", ist, dass es möglicherweise auch für Sie funktioniert. Wenn nicht genau so, wie ich es mache, da wir alle einzigartig sind, kann eine gewisse Abweichung in der Einstellung oder Methode durchaus etwas sein ...
InnerSelf Newsletter: September 6, 2020
by Innerself Mitarbeiter
Wir sehen das Leben durch die Linsen unserer Wahrnehmung. Stephen R. Covey schrieb: „Wir sehen die Welt nicht so wie sie ist, sondern so wie wir sind oder wie wir konditioniert sind, um sie zu sehen.“ Also schauen wir uns diese Woche einige an…
InnerSelf Newsletter: August 30, 2020
by Innerself Mitarbeiter
Die Straßen, auf denen wir heutzutage unterwegs sind, sind so alt wie die Zeit, aber für uns neu. Die Erfahrungen, die wir machen, sind so alt wie die Zeit, aber sie sind auch neu für uns. Gleiches gilt für die…
Wenn die Wahrheit so schrecklich ist, dass es weh tut, ergreifen Sie Maßnahmen
by Marie T. Russell, InnerSelf.com
Inmitten all der Schrecken, die heutzutage stattfinden, inspirieren mich die Hoffnungsschimmer, die durchscheinen. Gewöhnliche Menschen, die sich für das einsetzen, was richtig ist (und gegen das, was falsch ist). Baseballspieler,…