3 Gründe, warum Bauern im Mittleren Westen durch den Handelskrieg zwischen den USA und China verletzt wurden Unterstützen Sie weiterhin Trump

3 Gründe, warum Bauern im Mittleren Westen durch den Handelskrieg in den USA verletzt wurden Unterstützen Sie immer noch Trump
Es ist Erntezeit. AP Photo / Charlie Riedel

Amerikas Bauern habe die Hauptlast getragen der Vergeltung Chinas im Handelskrieg, dass Präsident Donald Trump startete in 2018.

Ein Grund: China ist das größter Käufer von vielen US-Agrarprodukten, wie Sojabohnen, Getreide Sorghum, Baumwolle und Rindshäute, was diese Produkte zu einem offensichtlichen Ziel für Vergeltungszölle machte.

Der andere Grund ist strategischer: China hoffte, den US-Landwirten wirtschaftliche Kosten aufzuerlegen - wer mit überwältigender Mehrheit für Trump gestimmt in 2016 - würde wiederum übte Druck auf den Präsidenten aus, um seinen Handelskrieg zu beenden.

Obwohl Bauern Milliarden von Dollar verloren haben Bei den Exporten hat Chinas Strategie nicht die beabsichtigte Wirkung erzielt, da die Bauern befragt wurden weiterhin starke Unterstützung zeigen für den Präsidenten.

Wir haben eine eigene Umfrage unter Mais und Sojabohnen durchgeführt. Veröffentlicht im Oktober 2019Es gibt drei Gründe, warum Landwirte die Handelspolitik von Trump trotz der Kosten unterstützen.

Den Schmerz lindern

Zweifellos Chinas Vergeltung Zölle auf fast alle US-AgrarexporteVor allem Sojabohnen, Futtergetreide und Schweinefleischprodukte waren für die Landwirte schmerzhaft.

China kaufte überall ab 20 Mrd. USD bis 26 Mrd. USD wert von US-Agrarprodukten pro Jahr von 2012 auf 2017. Chinesische Einkäufe stürzte auf 9.2 Milliarden US-Dollar in 2018 und sind in diesem Jahr in einem etwas höheren Tempo. Sojaexporte allein 75% gefallen von 2017 zu 2018.


Holen Sie sich das Neueste von InnerSelf


Über 80% der 693-Landwirte in Iowa, Illinois und Minnesota, die wir von Februar bis Juni befragten, gaben an, dass Handelsstörungen sich negativ auf ihr Nettoeinkommen in 2018 auswirkten. Fast ein Drittel gab an, dass ihr Einkommen um über 20% gesunken ist.

Aber die Bemühungen der Trump-Administration, ihre Schmerzen zu lindern, haben sich gelohnt. Die Verwaltung hat Sojabohnen, Sorghum und anderen Landwirten 12 Mrd. USD an Unterstützung für 2018 zur Verfügung gestellt, was die überwiegende Mehrheit unserer Umfrageteilnehmer als nützlich erachtete. Die Umfrage wurde vor einem durchgeführt zusätzliche Zahlungen in Höhe von 16 Mrd. USD ging in diesem Jahr an die Landwirte, um sowohl Handelsverluste als auch die Auswirkungen von zu viel Regen auszugleichen.

Langfristige Gewinne

Wir fanden auch heraus, dass Landwirte die Handelsstörung größtenteils als kurzfristigen Schmerz für einen langfristigen Gewinn ansehen.

Während nur 14% der Ansicht sind, dass es ihren landwirtschaftlichen Betrieben in einem Jahr finanziell besser gehen wird, gaben mehr als die Hälfte an, dass sie etwas Gutes erwarten, das letztendlich aus dem Handelskrieg hervorgeht. Und etwa 44% gaben an, dass die US-Wirtschaft in drei Jahren stärker sein wird. Chinas 2017 Entscheidung zu erlauben Einfuhr von US-Rindfleisch und sein Nationales 2020-Ethanol-Mandat geben den Landwirten auch Hoffnung auf neue Exportmöglichkeiten.

Mit anderen Worten, die meisten Landwirte sind bereit, ihr Einkommen für eine Weile zu opfern, weil sie glauben, dass sie es später wieder gutmachen werden. Schon seit Die Landwirtschaft ist eine sehr zyklische Brancheist diese zuversichtliche Ansicht verständlich.

Tatsächlich haben sich die US-Agrarexporte nach China in diesem Jahr dank Chinas jüngster Entwicklung im Vergleich zum Vorjahr etwas erholt Ausnahmen von Tarifen auf US Sojabohnen und Schweinefleischprodukte.

Frustration mit China

Schließlich stellten wir eine wachsende Frustration über Chinas unberechenbares Kaufverhalten fest.

Zum Beispiel China 14-Jahre lang US-Rindfleisch wegen eines Rinderwahnsinns in 2003 ausschließen, das Verbot mehr als ein Jahrzehnt nach anderen Ländern wie zu halten Japan und Südkorea hob ihnen.

Chinesischer Kauf von Produkten wie Brennereien Körner or Mais manchmal einfach verschwinden. Dies könnten Ableger von Anpassungen gewesen sein, die China an seinem System vorgenommen hat Politik zur Unterstützung von MaisAus Sicht der US-Landwirte war die chinesische Nachfrage nach bestimmten US-Agrarrohstoffen jedoch ärgerlich uneinheitlich.

Obwohl wir den Umfrageteilnehmern keine spezielle Frage zu diesem Thema gestellt haben, haben viele Landwirte ihre eigenen unerwünschten Kommentare abgegeben, die diese Frustration zum Ausdruck brachten.

"Die Chinesen halten sich nicht an die Regeln", sagte ein Landwirt aus Illinois. „Sie stornieren Sendungsaufträge, die nicht zu ihren Gunsten sind. Sie stehlen weiterhin unsere Patente. Nur Präsident Trump hat versucht, diese unfairen Handelspraktiken zu stoppen. “

Oder wie ein Bauer aus Minnesota erklärte: „China hat die Zölle verhängt und sich geweigert, Sojabohnen zu kaufen, um unsere Landwirtschaft zu schädigen und uns zu veranlassen, uns gegen einen Präsidenten zu wenden, den sie nicht wollen. Sie haben zu lange Technologie und Arbeitsplätze gestohlen und uns minderwertige Waren zurückgegeben. Zuvor haben sie unsere Märkte manipuliert, indem sie Getreidesendungen gekauft und dann storniert oder abgelehnt haben. “

Die Möglichkeit der Erleichterung

Unsere Umfrage ergab, dass die meisten Landwirte erkennen, dass sie weiterhin die größten Opfer des Handelskrieges zwischen den USA und China sein werden und wahrscheinlich Märkte verlieren werden - einige davon auf Dauer China diversifiziert weg von amerikanischen Herstellern.

Ein Landwirt aus Illinois, der die Zölle weniger unterstützte, sagte: „Wir sind nicht das einzige Wild in der Stadt.“ Die US-Agrarexporte werden einer wachsenden Konkurrenz ausgesetzt sein Brasilien auf Sojabohnen und von Europa und Australien auf Fleisch.

Dennoch gaben 56% an, die Einführung von Zöllen für chinesische Produkte zu befürworten, während nur 30% dagegen sind.

Die neuesten Nachrichten, dass China und die USA kurz davor stehen, die erste Phase eines möglichen umfassenden Handelsabkommens zu unterzeichnen - das beinhaltet China verpflichtet sich zu kaufen US-amerikanische Agrarprodukte im Wert von 40 Mrd. bis 50 Mrd. USD - bieten den Landwirten die Möglichkeit einer Entlastung. Auf dem Weg in ein Wahljahr wird dies wahrscheinlich die Unterstützung für Trump und seine starke Handelspolitik stärken.Das Gespräch

Über die Autoren

Wendong Zhang, Assistenzprofessor für Volkswirtschaftslehre, Iowa State University; Lulu Rodriguez, Global Programs Lead, Saatgut-Wissenschaftszentrum, Iowa State University, und Shuyang Qu, Assistenzprofessor für Agrarkommunikation, Iowa State University

Dieser Artikel wird erneut veröffentlicht Das Gespräch unter einer Creative Commons-Lizenz. Lies das Original Artikel.

Empfohlene Bücher:

Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert
von Thomas Piketty. (Übersetzt von Arthur Goldhammer)

Capital in the Twenty-First Century (Englisch) Gebundene Ausgabe von Thomas Piketty.In Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert, Thomas Piketty analysiert eine einzigartige Sammlung von Daten aus zwanzig Ländern, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen, um wichtige wirtschaftliche und soziale Muster aufzudecken. Aber wirtschaftliche Trends sind keine Taten Gottes. Politische Maßnahmen haben in der Vergangenheit gefährliche Ungleichheiten eingedämmt, sagt Thomas Piketty, und könnte dies wieder tun. Ein Werk von außergewöhnlichem Ehrgeiz, Originalität und Strenge, Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert richtet unser Verständnis von Wirtschaftsgeschichte neu aus und konfrontiert uns mit ernüchternden Lehren für heute. Seine Ergebnisse werden die Debatte verändern und die Agenda für die nächste Generation des Denkens über Reichtum und Ungleichheit festlegen.

Klicken Sie hier (EN) für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch Investitionen in die Natur gedeihen
von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.

Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch die Investition in die Natur gedeihen von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.Was ist die Natur wert? Die Antwort auf diese Frage, die traditionell in der Umwelt umrahmt wurde Terms revolutioniert die Art, wie wir Geschäfte machen. Im Natur FortuneMark Tercek, CEO von The Nature Conservancy und ehemaliger Investmentbanker, und Wissenschaftsjournalist Jonathan Adams argumentieren, dass die Natur nicht nur die Grundlage menschlichen Wohlstands ist, sondern auch die klügste kommerzielle Investition, die ein Unternehmen oder eine Regierung tätigen kann. Die Wälder, Überschwemmungsgebiete und Austernriffe, die oft einfach als Rohstoffe oder als Hindernisse für den Fortschritt gesehen werden, sind in der Tat genauso wichtig für unseren zukünftigen Wohlstand wie Technologie, Recht oder Unternehmensinnovation. Natur Fortune bietet einen essentiellen Leitfaden für das wirtschaftliche und ökologische Wohlergehen der Welt.

Klicken Sie hier (EN) für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Darüber hinaus Outrage: Was ist da mit unserer Wirtschaft und unserer Demokratie falsch, und wie man es beheben -- von Robert B. Reich

Darüber hinaus OutrageIn diesem rechtzeitige Buch argumentiert Robert B. Reich, dass nichts Gutes passiert in Washington, es sei denn die Bürger angeregt werden und organisiert, dass Washington Handlungen in der Öffentlichkeit gut zu machen. Der erste Schritt ist, um das große Bild zu sehen. Darüber hinaus Outrage verbindet die Punkte, zeigen, warum der zunehmende Anteil von Einkommen und Vermögen geht an die Spitze von Wachstum und Beschäftigung für alle anderen humpelte hat, untergräbt unsere Demokratie; verursacht Amerikaner zunehmend zynisch über das öffentliche Leben, und wandten sich viele Amerikaner gegeneinander. Er erklärt auch, warum die Vorschläge der "regressive rechts" völlig falsch sind und bietet einen klaren Fahrplan, was muss stattdessen getan werden. Hier ist ein Plan für die Aktion für alle, die über die Zukunft des America kümmert.

Klicken Sie hier (EN) für weitere Informationen oder um dieses Buch bei Amazon bestellen.


Das ändert alles: Besetzen Sie die Wall Street und die 99% -Bewegung
von Sarah van Gelder und Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.

Das ändert alles: Besetzen Sie Wall Street und die 99% Bewegung von Sarah van Gelder und den Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.Das ändert alles zeigt, wie die Occupy-Bewegung die Art und Weise verändert, wie Menschen sich selbst und die Welt sehen, die Art von Gesellschaft, die sie für möglich hält, und ihre eigene Beteiligung an der Schaffung einer Gesellschaft, die für den 99% und nicht nur für den 1% arbeitet. Versuche, diese dezentralisierte, sich schnell entwickelnde Bewegung einzuordnen, haben zu Verwirrung und Fehleinschätzungen geführt. In diesem Band haben die Herausgeber von JA! Zeitschrift bringen Sie Stimmen von innerhalb und außerhalb der Proteste zusammen, um die mit der Occupy Wall Street-Bewegung verbundenen Probleme, Möglichkeiten und Persönlichkeiten zu vermitteln. Dieses Buch enthält Beiträge von Naomi Klein, David Korten, Rebecca Solnit, Ralph Nader und anderen sowie Occupy-Aktivisten, die von Anfang an dabei waren.

Klicken Sie hier (EN) für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.



enafarzh-CNzh-TWnltlfifrdehiiditjakomsnofaptruessvtrvi

Folge InnerSelf weiter

facebook-icontwitter-iconRSS-Symbol

Holen Sie sich das Neueste per E-Mail

{Emailcloak = off}