Ein geheimer Grund, warum Rx-Medikamente so viel kosten

Ein geheimer Grund, warum Rx-Medikamente so viel kosten: Ein globales Netz von Patentgesetzen schützt Big Pharma Anwälte für niedrigere Arzneimittelpreise hielten am 5. September 2019 außerhalb von Eli Lilly in New York City eine Mahnwache ab, um diejenigen zu ehren, die aufgrund der hohen Kosten für Insulin ihr Leben verloren haben. Eric McGregor / LightRocket über Getty Images

Der hohe Preis für Insulin, der als erreicht hat viel wie 450 US-Dollar pro Monat, hat Empörung im ganzen Land ausgelöst. Sen. Bernie Sanders (I-Vt.) Hat es a genannt nationale VerlegenheitIch frage mich, warum US-Bürger nach Kanada fahren müssen, um billigeres Insulin zu kaufen.

Als ein Rechtswissenschaftler der sich auf die widersprüchliche Rolle von Eigentumsrechten für das wirtschaftliche Wohlergehen konzentriert, auch durch die Rolle von Rechten des geistigen Eigentums, Meine Forschung macht das deutlich Die Preisfestsetzung für Arzneimittel ist weitaus komplizierter, als jeder Kandidat in der Debattenphase Zeit hat, dies zu erklären.

Um diese Komplexität vollständig zu verstehen, müssen Sie sich ein Netz internationaler Patent- und Handelsabkommen ansehen.

Ein geheimer Grund, warum Rx-Medikamente so viel kosten: Ein globales Netz von Patentgesetzen schützt Big Pharma Insulin wurde vor fast 100 Jahren entdeckt und rettete vielen Menschen mit Diabetes das Leben. Die steigenden Kosten in den letzten Jahren haben zu Aufschreien von Patienten und Politikern geführt. John Fredricks / NurPhoto über Getty Images

Warum kein generisches Insulin?

Wissenschaftler im öffentlichen Sektor Kanadas entdeckte Insulin vor fast einem Jahrhundert. Die ersten Synthesetechniken für die Verbindung, die die Herstellung von generischen Versionen leichter hätten ermöglichen sollen, wurden vor etwa vier Jahrzehnten entwickelt. Doch heute bleibt Insulin Nicht verfügbar in allen wichtigen generischen Versionen.

Eine der drei Firmen, die kontrollieren 90% des WeltinsulinmarktesEli Lilly hat sich kürzlich dem öffentlichen Druck beugt und eine bevorstehende "autorisierte Generika" -Version namens Lispro angekündigt. Aber das könnten doch manche Leute rennen $ 140 pro Rezept.

Die US-Verbraucher stehen nicht allein vor hohen Preisen für Insulin und andere lebensrettende Medikamente. In den letzten zwei Jahrzehnten gab es heftige Kontroversen um multinationale Pharmagiganten in der Lage sein, den Zugang zu monopolisieren lebenswichtige Medikamente auf der ganzen Welt. Ein wichtiges Mittel dazu ist die rechtliche Befugnis von Patenten und die monopolartigen Gewinne - oder was manche Experten nennen unverdiente wirtschaftliche Mieten - Sie garantieren.


Holen Sie sich das Neueste von InnerSelf


Stellen Sie sich die Miete als einen Glücksfall vor, der entsteht, wenn Sie sich nur wenig anstrengen. Da die Mieten „unverdient“ sind, werden sie normalerweise von den normalen Geschäftsgewinnen unterschieden. Auf diese Weise sind sie vergleichbar mit den Gebühren, die ein mittelalterlicher Lord für den Zugang zu Ackerland auf einem riesigen Landgut verlangen würde.

Um das Problem der wirtschaftlichen Mieten und des Zugangs zu Arzneimitteln vollständig zu erklären, müssen wir jedoch noch weiter schauen: auf die Kontroversen, die sich um pharmazeutische Patente drehen in Ländern weit weniger reich als die USA

Ein weltweites Problem, aber unsichtbar

Seit mehr als 20 Jahren kämpfen Länder in verschiedenen Teilen Afrikas, Asiens und Lateinamerikas gegen a globales Mietsystem, oder kurz Rentierismus, von dem Big Pharma überproportional profitiert.

Dieser Zustand könnte ohne die Regierungsbeamten, die Big Pharma hat, nicht existieren erfolgreich in wohlhabenden Ländern Lobbyarbeit geleistet. Patente und andere Rechte an geistigem Eigentum ermöglichen es den multinationalen Unternehmen, die Miete zu sichern, indem sie sich jahrelang dem Wettbewerb entziehen.

Dieser weltweite Kampf um pharmazeutische Patente begann mit der Gründung der Welthandelsorganisation (WTO) im Jahr 1994. Dazu gehörte auch ein Anhang zum Abkommen über Rechte an geistigem Eigentum, bekannt als die handelsbezogenen Aspekte der Rechte des geistigen Eigentums.

Viele Länder haben bereits vor 1994 Patente angemeldet, jedoch nur für „Herstellungsverfahren“ oder Syntheseverfahren. Nach 1994 mussten die WTO-Mitgliedstaaten Patente auch auf die wichtigsten Endprodukte solcher Verfahren ausdehnen.

Für die Bewohner von Entwicklungsländern, deren größte Probleme für die öffentliche Gesundheit zu dieser Zeit auf Krankheiten wie Malaria, Tuberkulose und HIV-AIDS zurückzuführen waren, kristallisierten sich verschiedene wichtige Fragen heraus. Sollten die Vereinbarungen es Big Pharmas monopolartigen Patentrechten ermöglichen, die Fähigkeit von Kranken und Sterbenden zu übertreffen, generische Versionen von lebensrettenden Arzneimitteln zu erhalten? Und wenn ja, in welchem ​​Umfang?

Bis 2001 alle WTO-Mitgliedsstaaten offiziell hatte die Rechte der Entwicklungsländer eingeräumt Maßnahmen zu ergreifen, um den Zugang zu lebensrettenden Arzneimitteln zu verbessern. Aber Big Pharma und seine Verbündeten haben nie nachgegeben Drücken für mehr, nicht wenigerstrenger Schutz des geistigen Eigentums der ganzen Welt.

Wackelige Rechtfertigungen

Seit 1994 hat Big Pharma schon einmal verhängt strengere Anforderungen um Patentrechte. Sie haben darauf bestanden, dass Patentrechte notwendig sind, um die Verfügbarkeit von Arzneimitteln für Erkrankungen wie Tuberkulose und Malaria zu „fördern“, die in den Industrieländern keine Märkte haben. verlangen garantierte Prämien aus allen Ländern, in denen sie verkauft werden.

Genauso lange haben Kritiker behauptet, dass Big Pharma normalerweise verwendet aufgeblasen, irreführend or ansonsten undurchsichtige Kostendaten um die Milliarden von Dollar anzukündigen, die sie angeblich für die Entwicklung von Arzneimitteln ausgeben. Ebenso haben Kritiker ständig darauf aufmerksam gemacht, wie die meisten Medikamente entwickelt werden öffentlich weitergebaut finanzierte Forschung.

Und schließlich haben die Kritiker immer wieder betont, dass Big Pharma die Forschung und Entwicklung von Arzneimitteln gegen Infektionskrankheiten in Entwicklungsländern längst weitgehend aufgegeben und zunehmend auf Blockbuster-Ausgaben umgestellt hat Medikamente gegen nichtinfektiöse Krankheiten.

Doch als Krankheiten wie Krebs und Herzerkrankungen beginnen nehmen einen noch größeren Tribut in den EntwicklungsländernDurch Patente wird die Zahl der Patienten auf der ganzen Welt immer weiter zunehmen.

In einer sich entwickelnden Welt, in der die Probleme der öffentlichen Gesundheit zunehmend denen der Industrieländer ähneln, könnten multinationale Pharmaunternehmen ihre Gewinne steigern, indem sie neue Märkte für Medikamente wie Insulin und Betablocker erschließen.

Eine Konvergenz zwischen Kranken auf der ganzen Welt

Eine unerwartete Lehre daraus ist, dass sich normale Menschen auf der ganzen Welt zunehmend im selben Boot befinden, wenn es darum geht, auf die Medikamente zuzugreifen, die sie benötigen.

Wenn Länder in den Entwicklungsländern gezwungen sind, den Kampf gegen das Patent-Rentierismus aufzugeben, sollte dies sowohl für ihre eigenen Einwohner als auch für die Bewohner wohlhabender Länder von Belang sein.

So hat der indische Premierminister Narendra Modi erst im vergangenen September signalisiert, dass sein Land, das über eine robuste Generika-Industrie verfügt, die Menschen auf der ganzen Welt mit kostengünstigen Medikamenten versorgt, bereit ist, den Anforderungen von Big Pharma zu entsprechen Abdanken der lebenswichtigen Rolle seines Landes als „Die apotheke der weltIndien hat jetzt ein Interimshandelsabkommen mit der Trump-Regierung unterzeichnet, das mehr verlangt strikte Durchsetzung der Patentrechte von multinationalen Pharmaunternehmen, wobei die neuesten Nachrichten darauf hinweisen, dass dies möglicherweise der Fall ist auch jetzt noch finalisiert werden.

Im Verlauf des gegenwärtigen Kampfes um die demokratische Nominierung werden viele von der Notlage der Einwohner Michigans erfahren haben, die sich fragen, wie viel Insulin in den USA zehnmal kostet, was zehn Minuten jenseits unserer nördlichen Grenze kostet.

Angesichts der größeren Diskussion über Patentmieten und den Zugang zu Medikamenten, die wir haben sollten, ist es jedoch für diejenigen unter uns, die in Ländern wie den USA leben, wichtig, nicht nur nach Kanada zu schauen, sondern auch nach dem, was gerade passiert um die Welt, wo Kranke und Sterbende zunehmend ähnliche Leiden - und Kämpfe - haben wie wir.

Über den Autor

Faisal Chaudhry, Professor für Recht, Universität von Dayton

Dieser Artikel wird erneut veröffentlicht Das Gespräch unter einer Creative Commons-Lizenz. Lies das Original Artikel.


Erinnere dich an deine Zukunft
am 3. November

Uncle Sam Stil Smokey Bear Only You.jpg

Erfahren Sie mehr über die Themen und das, was bei den US-Präsidentschaftswahlen am 3. November 2020 auf dem Spiel steht.

Zu früh? Wetten Sie nicht darauf. Die Streitkräfte sind bestrebt, Sie davon abzuhalten, in Ihrer Zukunft mitzureden.

Dies ist die große und diese Wahl kann für ALLE Murmeln sein. Wenden Sie sich auf eigene Gefahr ab.

Nur Sie können zukünftigen Diebstahl verhindern

Folgen Sie InnerSelf.com's
"Erinnere dich an deine Zukunft"Berichterstattung


Empfohlene Bücher:

Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert
von Thomas Piketty. (Übersetzt von Arthur Goldhammer)

Capital in the Twenty-First Century (Englisch) Gebundene Ausgabe von Thomas Piketty.In Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert, Thomas Piketty analysiert eine einzigartige Sammlung von Daten aus zwanzig Ländern, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen, um wichtige wirtschaftliche und soziale Muster aufzudecken. Aber wirtschaftliche Trends sind keine Taten Gottes. Politische Maßnahmen haben in der Vergangenheit gefährliche Ungleichheiten eingedämmt, sagt Thomas Piketty, und könnte dies wieder tun. Ein Werk von außergewöhnlichem Ehrgeiz, Originalität und Strenge, Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert richtet unser Verständnis von Wirtschaftsgeschichte neu aus und konfrontiert uns mit ernüchternden Lehren für heute. Seine Ergebnisse werden die Debatte verändern und die Agenda für die nächste Generation des Denkens über Reichtum und Ungleichheit festlegen.

Klicke hier für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch Investitionen in die Natur gedeihen
von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.

Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch die Investition in die Natur gedeihen von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.Was ist die Natur wert? Die Antwort auf diese Frage, die traditionell in der Umwelt umrahmt wurde Terms revolutioniert die Art, wie wir Geschäfte machen. Im Natur FortuneMark Tercek, CEO von The Nature Conservancy und ehemaliger Investmentbanker, und Wissenschaftsjournalist Jonathan Adams argumentieren, dass die Natur nicht nur die Grundlage menschlichen Wohlstands ist, sondern auch die klügste kommerzielle Investition, die ein Unternehmen oder eine Regierung tätigen kann. Die Wälder, Überschwemmungsgebiete und Austernriffe, die oft einfach als Rohstoffe oder als Hindernisse für den Fortschritt gesehen werden, sind in der Tat genauso wichtig für unseren zukünftigen Wohlstand wie Technologie, Recht oder Unternehmensinnovation. Natur Fortune bietet einen essentiellen Leitfaden für das wirtschaftliche und ökologische Wohlergehen der Welt.

Klicke hier für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Darüber hinaus Outrage: Was ist da mit unserer Wirtschaft und unserer Demokratie falsch, und wie man es beheben -- von Robert B. Reich

Darüber hinaus OutrageIn diesem rechtzeitige Buch argumentiert Robert B. Reich, dass nichts Gutes passiert in Washington, es sei denn die Bürger angeregt werden und organisiert, dass Washington Handlungen in der Öffentlichkeit gut zu machen. Der erste Schritt ist, um das große Bild zu sehen. Darüber hinaus Outrage verbindet die Punkte, zeigen, warum der zunehmende Anteil von Einkommen und Vermögen geht an die Spitze von Wachstum und Beschäftigung für alle anderen humpelte hat, untergräbt unsere Demokratie; verursacht Amerikaner zunehmend zynisch über das öffentliche Leben, und wandten sich viele Amerikaner gegeneinander. Er erklärt auch, warum die Vorschläge der "regressive rechts" völlig falsch sind und bietet einen klaren Fahrplan, was muss stattdessen getan werden. Hier ist ein Plan für die Aktion für alle, die über die Zukunft des America kümmert.

Klicke hier für weitere Informationen oder um dieses Buch bei Amazon bestellen.


Das ändert alles: Besetzen Sie die Wall Street und die 99% -Bewegung
von Sarah van Gelder und Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.

Das ändert alles: Besetzen Sie Wall Street und die 99% Bewegung von Sarah van Gelder und den Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.Das ändert alles zeigt, wie die Occupy-Bewegung die Art und Weise verändert, wie Menschen sich selbst und die Welt sehen, die Art von Gesellschaft, die sie für möglich hält, und ihre eigene Beteiligung an der Schaffung einer Gesellschaft, die für den 99% und nicht nur für den 1% arbeitet. Versuche, diese dezentralisierte, sich schnell entwickelnde Bewegung einzuordnen, haben zu Verwirrung und Fehleinschätzungen geführt. In diesem Band haben die Herausgeber von JA! Zeitschrift bringen Sie Stimmen von innerhalb und außerhalb der Proteste zusammen, um die mit der Occupy Wall Street-Bewegung verbundenen Probleme, Möglichkeiten und Persönlichkeiten zu vermitteln. Dieses Buch enthält Beiträge von Naomi Klein, David Korten, Rebecca Solnit, Ralph Nader und anderen sowie Occupy-Aktivisten, die von Anfang an dabei waren.

Klicke hier für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.



enafarzh-CNzh-TWnltlfifrdehiiditjakomsnofaptruessvtrvi

Folge InnerSelf weiter

facebook-icontwitter-iconRSS-Symbol

Holen Sie sich das Neueste per E-Mail

{Emailcloak = off}