Können uns Jobgarantien und Grundeinkommen vor einer Wirtschaftskrise bewahren?

Können uns Jobgarantien und Grundeinkommen vor einer Wirtschaftskrise bewahren? Ein universelles Grundeinkommen und eine Arbeitsplatzgarantie sind wichtige Mittel, um den wirtschaftlichen Sturm der Coronavirus-Pandemie zu überstehen. (Shutterstock)

COVID-19 ist sowohl eine Krise der öffentlichen Gesundheit als auch eine Wirtschaftskrise. Die Maßnahmen zur Bewältigung der Krise der öffentlichen Gesundheit gefährden unser wirtschaftliches Wohlergehen.

Die Ökonomen sind sich fast einig, dass die Reaktion auf die durch das Coronavirus verursachte Rezession aggressiv sein muss. Wie aus dem Untertitel eines neuen E-Books hervorgeht, wie auf die COVID-19-Rezession reagiert werden soll: „Handeln Sie schnell und tun Sie, was immer es braucht"

Die sofortige Umsetzung eines universellen Grundeinkommens in Verbindung mit einer Arbeitsplatzgarantie würde dazu beitragen, unsere aktuellen wirtschaftlichen Probleme und die Krise der öffentlichen Gesundheit anzugehen. Die politische Kombination könnte uns auch dabei helfen, den Klimawandel zu bewältigen, der sowohl eine ökologische als auch eine ökonomische Krise darstellt.

Aktuelle Reaktion der Regierung

Derzeit hat sich die kanadische Regierung entschlossen, bestehende Programme wie die Arbeitsversicherung und das kanadische Kindergeld zu erweitern. Diese Programme weisen jedoch bereits bestehende Mängel auf notiert von Sheila Block, leitender Ökonom beim kanadischen Zentrum für politische Alternativen.

Nicht alle Arbeiter in der sogenannten Gig Economy qualifizieren sich für EI. Und viele dieser Arbeiter haben alle Auftritte verloren, die sie finanziell am Leben erhalten haben.

Ein universelles Grundeinkommen könnte finanziell prekären Menschen das Geld geben, das sie brauchen. Und es würde den Geldfluss durch das Finanzsystem aufrechterhalten.

Lehren aus der Rezession 2008

Die globale Finanzkrise 2008 hat gezeigt, was passiert, wenn das Geld nicht mehr fließt. Tief miteinander verbundene Finanzinstitute greifen auf und drohen zusammenzubrechen.


Holen Sie sich das Neueste von InnerSelf


Es dauerte massive Intervention von der US-Notenbank, um eine Kaskade von Bankausfällen zu verhindern. Die Maßnahmen der Fed retteten die Finanzinstitute, die das Problem verursachten, taten jedoch nichts für die Menschen, die Häuser und Arbeitsplätze verloren. Ein Grundeinkommensplan kann Teil der Behebung dieses Fehlers sein.

Forderungen nach einem universellen Grundeinkommen kommen aus verschiedenen Bereichen. Ken Boessenkool, ein konservativer Aktivist, fordert es in beiden Maclean's und Sie einem Globe and Mail, obwohl er festlegte, dass es in "normalen Zeiten" "eine schlechte Idee" ist.

Petitionen ein Grundeinkommen fordern zirkulieren in sozialen Medien.

Pro-freier Markt?

Die Forderung einiger Konservativer nach einem Grundeinkommen ist eigentlich nicht überraschend.

Einige Befürworter argumentieren, dass es sich um eine pro-freie Marktpolitik handelt, weil sie die individuelle Wahl priorisiert. Deshalb der bekannte freie Vermarkter Milton Friedman befürwortete eine negative Einkommensteuer, die eine Form des universellen Einkommens ist.

Manche Kritiker des Grundeinkommens argumentierenDies würde jedoch die Beseitigung öffentlicher Institutionen zugunsten von Unternehmen rechtfertigen. Zum Beispiel könnten Gegner von Staatsausgaben auf öffentlich finanzierte Bildung abzielen, da dies nicht mehr notwendig ist, da Einzelpersonen ihr Grundeinkommen verwenden können, um zwischen privaten Optionen zu wählen.

US-Kongressabgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez twitterte ihre Besorgnis dass ein nicht notfallmäßiges Grundeinkommen gefährdeten Bevölkerungsgruppen schaden könnte, indem andere wichtige Regierungsprogramme gestrichen werden. Ocasio-Cortez fügte ihre Befürwortung von Arbeitsplatzgarantien hinzu, für die sie wirbt Teil eines Green New Deal.

Eine Arbeitsplatzgarantie ist keine neue Idee. Ein Recht auf Beschäftigung war Teil des US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt wirtschaftliche Bill of Rights. Die Demokratische Partei nahm Vollbeschäftigung in ihre 1980 Präsidentenplattform.

Vollbeschäftigung treibt die Inflation nicht an

Das Streben nach Vollbeschäftigung wurde von Ökonomen aus dem politischen Mainstream in die wirtschaftlichen Grenzen gedrängt, die argumentierten, wenn die Arbeitslosigkeit zu niedrig gedrückt würde, würde die Inflation außer Kontrolle geraten.

In den zehn Jahren seit der globalen Finanzkrise ist die Arbeitslosenquote sowohl in Kanada als auch in den USA stetig gesunken. Bis zur aktuellen COVID-19-induzierten Rezession war die Arbeitslosigkeit auf einem historischen Tiefstand. Eine prognostizierte Inflation ist jedoch nicht eingetreten.

Jahrzehntelang vor der Finanzkrise hat die Regierung nicht eingegriffen, um die Beschäftigung zu erhöhen. Sie stützten sich auf den Rat von Ökonomen und verurteilten unnötigerweise Millionen von Menschen zum Elend der Arbeitslosigkeit.

Können uns Jobgarantien und Grundeinkommen vor einer Wirtschaftskrise bewahren? Auf diesem Foto vom März 2009 treffen sich Arbeitssuchende auf einer von Monster.com in New York gesponserten Jobmesse inmitten der Finanzkrise mit Hunderten von Menschen. AP Foto / Mark Lennihan

Bei niedriger Arbeitslosigkeit und stabiler Inflation haben Befürworter der Vollbeschäftigung das öffentliche Interesse an einer Arbeitsplatzgarantie geweckt. Besonders hervorzuheben ist die Forscherin des Levy Institute, Pavlina Tcherneva prominenter Befürworter. Es ist auch eine Schlüsselkomponente der Moderne Geldtheorie Das hat in den Debatten über die Finanzierung eines Green New Deal viel Aufmerksamkeit erregt.

Abflachen der Jobverlustkurve

Die Vorsichtsmaßnahmen zur „Abflachung der Kurve“ von COVID-19 haben Millionen von Menschen von der Arbeit verdrängt. Es gibt jedoch unzählige Aufgaben, die erfüllt werden müssen, damit die Gesellschaft funktioniert.

Was wäre, wenn wir Künstler einstellen würden, um Plakate zu machen, die die Tugenden des Händewaschens preisen? Oder Fotografen, um Glamour-Shots unserer heldenhaften Lebensmittelhändler zu produzieren? Was wäre, wenn wir einstellen würden? entlassene Flugbegleiter um die Menschenmenge in COVID-19-Testzentren zu verwalten? Oder angeheuert entlassene Autoarbeiter Lebensmittel an die Quarantäne liefern?

Können uns Jobgarantien und Grundeinkommen vor einer Wirtschaftskrise bewahren? Ein Plakat des Canada Food Board aus dem Jahr 1918 warnt die Menschen, während des Ersten Weltkriegs keine Waren mehr zu horten. (Kongressbibliothek)

Ein universelles Grundeinkommen stellt sicher, dass sich niemand zur Arbeit gezwungen fühlt. Aber die meisten Menschen wollen auf nützliche Weise einen Beitrag zur Gesellschaft leisten. Eine Jobgarantie stellt sicher, dass jeder, der einen Job möchte, einen hat.

Klimaschutz

Um mit der COVID-19-Rezession fertig zu werden, müssen wir Arbeitsplätze schaffen, die der gewinnorientierte Privatsektor nicht schaffen wird. Gleiches gilt für die Klimakrise.

Vieles, was getan werden muss, um von unserer gegenwärtigen Wirtschaft zu einer nachhaltigen Wirtschaft überzugehen, wird nicht rentabel sein. Das heißt, der Privatsektor wird es nicht von selbst übernehmen. Die Regierung muss den Übergang und die unglaubliche Anzahl von Arbeitsplätzen finanzieren, die zur Erfüllung der Aufgabe erforderlich sind.

David Andolfatto, Vizepräsident der US-Notenbank, beschrieb die wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Reaktionen als „geplante Rezession"

Die Entscheidungsträger wussten, dass Maßnahmen zur Bekämpfung von COVID-19 zu einer Rezession führen würden. Angesichts der Planung, die Rezession auszulösen, ist es sinnvoll, die Planung zu verwenden, um ihre Schäden zu mindern. Diese Abschwächung wird es uns ermöglichen, den wirtschaftlichen Wandel zu beginnen, den wir auch zur Bewältigung der Klimakrise benötigen.Das Gespräch

Über den Autor

DT Cochrane, Wirtschaftsforscher, York Universität, Kanada

Dieser Artikel wird erneut veröffentlicht Das Gespräch unter einer Creative Commons-Lizenz. Lies das Original Artikel.

Empfohlene Bücher:

Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert
von Thomas Piketty. (Übersetzt von Arthur Goldhammer)

Capital in the Twenty-First Century (Englisch) Gebundene Ausgabe von Thomas Piketty.In Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert, Thomas Piketty analysiert eine einzigartige Sammlung von Daten aus zwanzig Ländern, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen, um wichtige wirtschaftliche und soziale Muster aufzudecken. Aber wirtschaftliche Trends sind keine Taten Gottes. Politische Maßnahmen haben in der Vergangenheit gefährliche Ungleichheiten eingedämmt, sagt Thomas Piketty, und könnte dies wieder tun. Ein Werk von außergewöhnlichem Ehrgeiz, Originalität und Strenge, Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert richtet unser Verständnis von Wirtschaftsgeschichte neu aus und konfrontiert uns mit ernüchternden Lehren für heute. Seine Ergebnisse werden die Debatte verändern und die Agenda für die nächste Generation des Denkens über Reichtum und Ungleichheit festlegen.

Klicke hier für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch Investitionen in die Natur gedeihen
von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.

Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch die Investition in die Natur gedeihen von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.Was ist die Natur wert? Die Antwort auf diese Frage, die traditionell in der Umwelt umrahmt wurde Terms revolutioniert die Art, wie wir Geschäfte machen. Im Natur FortuneMark Tercek, CEO von The Nature Conservancy und ehemaliger Investmentbanker, und Wissenschaftsjournalist Jonathan Adams argumentieren, dass die Natur nicht nur die Grundlage menschlichen Wohlstands ist, sondern auch die klügste kommerzielle Investition, die ein Unternehmen oder eine Regierung tätigen kann. Die Wälder, Überschwemmungsgebiete und Austernriffe, die oft einfach als Rohstoffe oder als Hindernisse für den Fortschritt gesehen werden, sind in der Tat genauso wichtig für unseren zukünftigen Wohlstand wie Technologie, Recht oder Unternehmensinnovation. Natur Fortune bietet einen essentiellen Leitfaden für das wirtschaftliche und ökologische Wohlergehen der Welt.

Klicke hier für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Darüber hinaus Outrage: Was ist da mit unserer Wirtschaft und unserer Demokratie falsch, und wie man es beheben -- von Robert B. Reich

Darüber hinaus OutrageIn diesem rechtzeitige Buch argumentiert Robert B. Reich, dass nichts Gutes passiert in Washington, es sei denn die Bürger angeregt werden und organisiert, dass Washington Handlungen in der Öffentlichkeit gut zu machen. Der erste Schritt ist, um das große Bild zu sehen. Darüber hinaus Outrage verbindet die Punkte, zeigen, warum der zunehmende Anteil von Einkommen und Vermögen geht an die Spitze von Wachstum und Beschäftigung für alle anderen humpelte hat, untergräbt unsere Demokratie; verursacht Amerikaner zunehmend zynisch über das öffentliche Leben, und wandten sich viele Amerikaner gegeneinander. Er erklärt auch, warum die Vorschläge der "regressive rechts" völlig falsch sind und bietet einen klaren Fahrplan, was muss stattdessen getan werden. Hier ist ein Plan für die Aktion für alle, die über die Zukunft des America kümmert.

Klicke hier für weitere Informationen oder um dieses Buch bei Amazon bestellen.


Das ändert alles: Besetzen Sie die Wall Street und die 99% -Bewegung
von Sarah van Gelder und Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.

Das ändert alles: Besetzen Sie Wall Street und die 99% Bewegung von Sarah van Gelder und den Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.Das ändert alles zeigt, wie die Occupy-Bewegung die Art und Weise verändert, wie Menschen sich selbst und die Welt sehen, die Art von Gesellschaft, die sie für möglich hält, und ihre eigene Beteiligung an der Schaffung einer Gesellschaft, die für den 99% und nicht nur für den 1% arbeitet. Versuche, diese dezentralisierte, sich schnell entwickelnde Bewegung einzuordnen, haben zu Verwirrung und Fehleinschätzungen geführt. In diesem Band haben die Herausgeber von JA! Zeitschrift bringen Sie Stimmen von innerhalb und außerhalb der Proteste zusammen, um die mit der Occupy Wall Street-Bewegung verbundenen Probleme, Möglichkeiten und Persönlichkeiten zu vermitteln. Dieses Buch enthält Beiträge von Naomi Klein, David Korten, Rebecca Solnit, Ralph Nader und anderen sowie Occupy-Aktivisten, die von Anfang an dabei waren.

Klicke hier für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.



enafarzh-CNzh-TWnltlfifrdehiiditjakomsnofaptruessvtrvi

Folge InnerSelf weiter

facebook-icontwitter-iconRSS-Symbol

Holen Sie sich das Neueste per E-Mail

{Emailcloak = off}

VON DEN HERAUSGEBERN

Warum Donald Trump der größte Verlierer der Geschichte sein könnte
by Robert Jennings, InnerSelf.com
Aktualisiert am 2. Juli 20020 - Diese ganze Coronavirus-Pandemie kostet ein Vermögen, vielleicht 2 oder 3 oder 4 Vermögen, alle von unbekannter Größe. Oh ja, und Hunderttausende, vielleicht eine Million Menschen werden sterben ...
Blue-Eyes vs Brown Eyes: Wie Rassismus gelehrt wird
by Marie T. Russell, InnerSelf
In dieser Oprah Show-Folge von 1992 brachte die preisgekrönte Anti-Rassismus-Aktivistin und Pädagogin Jane Elliott dem Publikum eine schwierige Lektion über Rassismus bei, indem sie demonstrierte, wie einfach es ist, Vorurteile zu lernen.
Eine Veränderung wird kommen...
by Marie T. Russell, InnerSelf
(30. Mai 2020) Während ich mir die Nachrichten über die Ereignisse in Philadelphia und anderen Städten des Landes ansehe, schmerzt mein Herz für das, was sich abspielt. Ich weiß, dass dies Teil der größeren Veränderung ist, die sich vollzieht…
Ein Lied kann Herz und Seele erheben
by Marie T. Russell, InnerSelf
Ich habe verschiedene Möglichkeiten, um die Dunkelheit aus meinem Kopf zu entfernen, wenn ich feststelle, dass sie sich eingeschlichen hat. Eine davon ist Gartenarbeit oder Zeit in der Natur zu verbringen. Der andere ist Stille. Ein anderer Weg ist das Lesen. Und eine, die ...
Maskottchen für die Pandemie und Titellied für soziale Distanzierung und Isolation
by Marie T. Russell, InnerSelf
Ich bin kürzlich auf ein Lied gestoßen und als ich mir die Texte anhörte, dachte ich, es wäre ein perfektes Lied als "Titellied" für diese Zeiten sozialer Isolation. (Text unter dem Video.)