Wohin geht die Pandemie, wenn die Welt zu Hause bleibt?

Wohin geht die Pandemie, wenn die Welt zu Hause bleibt?

Von New York bis Moskau, von Johannesburg bis Buenos Aires setzt das neuartige Coronavirus seine weltweite Reise fort. Am 30. März, fast drei Monate nachdem China die Entdeckung von COVID-19 angekündigt hatte, der mit dem Coronavirus verbundenen Krankheit, mehr als 780,000 Menschen wurden infiziert und mindestens 37,000 sind gestorben.

Während die Epidemie in China unter Kontrolle zu sein scheint, sind die USA heute das am stärksten von der Pandemie betroffene Land. In Europa scheinen Eindämmungsmaßnahmen und Sperren erste Früchte zu tragen: In Italien deuten die Zahlen auf eine Verlangsamung der Zahl der Infektionen hin.

Überall auf der Welt sperren sich Länder nacheinander ab, schließen ihre Grenzen und schränken ihre Bevölkerung immer drastischer ein. Die Weltgesundheitsorganisation hat diese Bemühungen begrüßt. Die Welt verlangsamt sich und hält den Atem an. Für wie lange?

Während Forscher auf der ganzen Welt weiterhin die Folgen dieser beispiellosen Situation entschlüsseln und nach Lösungen für die Krise suchen, arbeitet das internationale Netzwerk von The Conversation weiterhin mit ihnen zusammen, um Sie so gut wie möglich zu informieren.

Das Schicksal der Epidemie

Wie lange müssen wir mit COVID-19 leben? Könnte es möglicherweise zurückkehren? Die Geschichte und Modellierung von Epidemien kann helfen, die Antworten zu finden.

  • Modellierung vergangener großer Epidemien kann zeigen, wie sich dieser entfalten wird. Dies haben Adam Kleczkowski von der University of Strathclyde und Rowland Raymond Kao von der University of Edinburgh getan.

Wohin geht die Pandemie, wenn die Welt zu Hause bleibt? Ein Beispiel für eine Krankheitsfortschrittskurve für ein Langzeitszenario nach dem ersten Ausbruch: schnelle Ausrottung. Die Anzahl der Fälle und die Dauer der Epidemie dienen nur zur Veranschaulichung.

Das Schicksal der Pandemie wird offensichtlich von den Waffen abhängen, die uns zur Bekämpfung des Coronavirus zur Verfügung stehen.

Die Coronavirus-Pandemie darf andere tödliche Krankheiten nicht überschatten.

  • Tuberkulose und AIDS. Emily Wong von der Universität KwaZulu-Natal macht darauf aufmerksam, dass COVID-19 in Südafrika die bestehenden Epidemien verstärkt. Experten sind besorgt, dass diese Patienten sind mehr gefährdet, schwere Formen zu entwickeln der Krankheit.

Eine Krankheit der biologischen Vielfalt

Wie viele Infektionskrankheiten, die den Menschen betreffen, ist die COVID-19-Pandemie eine Zoonose: das Virus, das von Tieren stammt.

  • Fledermäuse? - Dieses neue Virus stammt wahrscheinlich wieder von einer Fledermaus. Eric Leroy vom Institut de recherche pour le développement erklärt, warum diese Säugetiere sind ein "üblicher Verdächtiger" zur Übertragung von Viren auf den Menschen (auf Französisch).

  • Aber es ist unfair, ihnen die Schuld zu geben, weil sie Tun Sie uns wichtige Dienste und müssen geschützt werden, sagt Peter Alagona von der University of California in Santa Barbara.

Wohin geht die Pandemie, wenn die Welt zu Hause bleibt? Es gibt über 1,200 verschiedene Fledermausarten. mmariomm / Flickr, CC BY-NC-SA

Anstatt diese fliegenden Säugetiere zu beschuldigen, sollten wir unser Verhältnis zur Natur und zur biologischen Vielfalt in Frage stellen.

  • Das Symptom einer globalen Umweltkrise? Es könnte gut sein, schreiben Philippe Grandcolas und Jean-Lou Justine im Muséum national d'histoire naturelle (MNHN) (auf Französisch)

  • „Dies ist nicht für alle eine Tragödie. Einigen Nachbarn geht es besser, seit wir uns in unsere Wohnungen zurückgezogen haben “, schreibt Jérôme Sueur von MNHN. Weniger menschliche Aktivität bedeutet weniger Lärm, was eigentlich gut ist insbesondere Vögel in unseren Städten (auf Französisch).

Lockdown zurückgelassen

Immer mehr von uns sind in der Hoffnung eingesperrt, die Ausbreitung des Virus zu begrenzen und die unerträgliche Belastung der Gesundheitssysteme zu verringern. Aber nicht alle sind gleich, wenn es um Sperr- und Quarantänemaßnahmen geht. Einige Gruppen sind besonders gefährdet.

  • Ältere oder behinderte Menschen. In medizinisch-sozialen Einrichtungen diejenigen, die bereits gefährdet sind sind die großen Verlierer von Eindämmungsmaßnahmen, schreibt Emmanuelle Fillion an der École des hautes études en santé publique (auf Französisch).

  • Gefangene. (auf Französisch) Dies gilt auch für Gefangene, deren Schicksal die Gefängnisverwaltung wegen ihrer Nähe zum Gefängnis beunruhigt.

  • Diejenigen, die nicht eingesperrt werden können. Alex Broadbent und Benjamin Smart von der Universität Johannesburg weisen darauf hin, dass einige nicht gesperrt oder sogar implementiert werden können angemessene soziale Distanzierungsmaßnahmen.

Neben dem Risiko einer Sperrung sind die Staatsoberhäupter einem politischen Risiko ausgesetzt: Jeder ihrer Schritte wird geprüft und kommentiert.

  • Der südafrikanische Präsident Cyril Ramaphosa ist keine Ausnahme, erklärt Richard Calland von der Universität von Kapstadt, aber bisher die Sperrmaßnahmen seiner Regierung scheinen angemessen, schreibt Philip Machanick an der Rhodes University.

  • Umgekehrt fordern Iqbal Elyazar von der Eijkman-Oxford Clinical Research Unit und seine Kollegen die Regierung auf, da die Epidemie in Indonesien gerade in eine Phase exponentiellen Wachstums eintritt härtere Maßnahmen zu ergreifen, um eine Katastrophe zu vermeiden.

  • In Frankreich fragt sich Catherine Le Bris von der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne, wie Notsituationen, die Einschränkung der Freiheiten und die Rechtsstaatlichkeit in Einklang gebracht werden können. Das Gleichgewicht liegt in die Achtung der Menschenrechte sie argumentiert (auf Französisch).

- Schließlich kehrt Michael Baker von der University of Otago zu dem wesentlichen Punkt all dieser Bemühungen zurück: der Bekämpfung der Pandemie. Er ist Professor für öffentliche Gesundheit und ist "Überglücklich", dass es zu Abschaltungen kommt.

Ungleichheiten aufdecken

Die derzeitige Pandemie verschärft auch die Ungleichheiten.

Die aktuelle Krise könnte aber auch eine Gelegenheit sein, nach Wegen zu suchen, um Ungleichheiten abzubauen und neue, insbesondere wirtschaftliche Ansätze zu testen.

  • "Hubschraubergeld", eine Theorie, die der Ökonom Milton Friedman in den 1970er Jahren geprägt hat, könnte verwendet werden, um Ungleichheit zu verringern Baptiste Massenot von der TBS Business School erklärt, dass er Geld direkt an die Bevölkerung verteilt (auf Französisch).

Und schließlich hat The Conversation als Hommage an die „Helden in weißen Kitteln“ eine Reihe von Zeugnissen von Klinikern und Forschern, die an der Front der Pandemie tätig sind - und Ratschläge zu den Gesprächen geben Wir sollten jetzt mit unseren Lieben zusammen sein.

Über den Autor

Lionel Cavicchioli, Chef de Rubrique Santé, Das Gespräch

Dieser Artikel wird erneut veröffentlicht Das Gespräch unter einer Creative Commons-Lizenz. Lies das Original Artikel.

Empfohlene Bücher:

Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert
von Thomas Piketty. (Übersetzt von Arthur Goldhammer)

Capital in the Twenty-First Century (Englisch) Gebundene Ausgabe von Thomas Piketty.In Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert, Thomas Piketty analysiert eine einzigartige Sammlung von Daten aus zwanzig Ländern, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen, um wichtige wirtschaftliche und soziale Muster aufzudecken. Aber wirtschaftliche Trends sind keine Taten Gottes. Politische Maßnahmen haben in der Vergangenheit gefährliche Ungleichheiten eingedämmt, sagt Thomas Piketty, und könnte dies wieder tun. Ein Werk von außergewöhnlichem Ehrgeiz, Originalität und Strenge, Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert richtet unser Verständnis von Wirtschaftsgeschichte neu aus und konfrontiert uns mit ernüchternden Lehren für heute. Seine Ergebnisse werden die Debatte verändern und die Agenda für die nächste Generation des Denkens über Reichtum und Ungleichheit festlegen.

Klicke hier für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch Investitionen in die Natur gedeihen
von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.

Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch die Investition in die Natur gedeihen von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.Was ist die Natur wert? Die Antwort auf diese Frage, die traditionell in der Umwelt umrahmt wurde Terms revolutioniert die Art, wie wir Geschäfte machen. Im Natur FortuneMark Tercek, CEO von The Nature Conservancy und ehemaliger Investmentbanker, und Wissenschaftsjournalist Jonathan Adams argumentieren, dass die Natur nicht nur die Grundlage menschlichen Wohlstands ist, sondern auch die klügste kommerzielle Investition, die ein Unternehmen oder eine Regierung tätigen kann. Die Wälder, Überschwemmungsgebiete und Austernriffe, die oft einfach als Rohstoffe oder als Hindernisse für den Fortschritt gesehen werden, sind in der Tat genauso wichtig für unseren zukünftigen Wohlstand wie Technologie, Recht oder Unternehmensinnovation. Natur Fortune bietet einen essentiellen Leitfaden für das wirtschaftliche und ökologische Wohlergehen der Welt.

Klicke hier für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Darüber hinaus Outrage: Was ist da mit unserer Wirtschaft und unserer Demokratie falsch, und wie man es beheben -- von Robert B. Reich

Darüber hinaus OutrageIn diesem rechtzeitige Buch argumentiert Robert B. Reich, dass nichts Gutes passiert in Washington, es sei denn die Bürger angeregt werden und organisiert, dass Washington Handlungen in der Öffentlichkeit gut zu machen. Der erste Schritt ist, um das große Bild zu sehen. Darüber hinaus Outrage verbindet die Punkte, zeigen, warum der zunehmende Anteil von Einkommen und Vermögen geht an die Spitze von Wachstum und Beschäftigung für alle anderen humpelte hat, untergräbt unsere Demokratie; verursacht Amerikaner zunehmend zynisch über das öffentliche Leben, und wandten sich viele Amerikaner gegeneinander. Er erklärt auch, warum die Vorschläge der "regressive rechts" völlig falsch sind und bietet einen klaren Fahrplan, was muss stattdessen getan werden. Hier ist ein Plan für die Aktion für alle, die über die Zukunft des America kümmert.

Klicke hier für weitere Informationen oder um dieses Buch bei Amazon bestellen.


Das ändert alles: Besetzen Sie die Wall Street und die 99% -Bewegung
von Sarah van Gelder und Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.

Das ändert alles: Besetzen Sie Wall Street und die 99% Bewegung von Sarah van Gelder und den Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.Das ändert alles zeigt, wie die Occupy-Bewegung die Art und Weise verändert, wie Menschen sich selbst und die Welt sehen, die Art von Gesellschaft, die sie für möglich hält, und ihre eigene Beteiligung an der Schaffung einer Gesellschaft, die für den 99% und nicht nur für den 1% arbeitet. Versuche, diese dezentralisierte, sich schnell entwickelnde Bewegung einzuordnen, haben zu Verwirrung und Fehleinschätzungen geführt. In diesem Band haben die Herausgeber von JA! Zeitschrift bringen Sie Stimmen von innerhalb und außerhalb der Proteste zusammen, um die mit der Occupy Wall Street-Bewegung verbundenen Probleme, Möglichkeiten und Persönlichkeiten zu vermitteln. Dieses Buch enthält Beiträge von Naomi Klein, David Korten, Rebecca Solnit, Ralph Nader und anderen sowie Occupy-Aktivisten, die von Anfang an dabei waren.

Klicke hier für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.



enafarzh-CNzh-TWnltlfifrdehiiditjakomsnofaptruessvtrvi

Folge InnerSelf weiter

facebook-icontwitter-iconRSS-Symbol

Holen Sie sich das Neueste per E-Mail

{Emailcloak = off}

VON DEN HERAUSGEBERN

Warum Donald Trump der größte Verlierer der Geschichte sein könnte
by Robert Jennings, InnerSelf.com
Aktualisiert am 2. Juli 20020 - Diese ganze Coronavirus-Pandemie kostet ein Vermögen, vielleicht 2 oder 3 oder 4 Vermögen, alle von unbekannter Größe. Oh ja, und Hunderttausende, vielleicht eine Million Menschen werden sterben ...
Blue-Eyes vs Brown Eyes: Wie Rassismus gelehrt wird
by Marie T. Russell, InnerSelf
In dieser Oprah Show-Folge von 1992 brachte die preisgekrönte Anti-Rassismus-Aktivistin und Pädagogin Jane Elliott dem Publikum eine schwierige Lektion über Rassismus bei, indem sie demonstrierte, wie einfach es ist, Vorurteile zu lernen.
Eine Veränderung wird kommen...
by Marie T. Russell, InnerSelf
(30. Mai 2020) Während ich mir die Nachrichten über die Ereignisse in Philadelphia und anderen Städten des Landes ansehe, schmerzt mein Herz für das, was sich abspielt. Ich weiß, dass dies Teil der größeren Veränderung ist, die sich vollzieht…
Ein Lied kann Herz und Seele erheben
by Marie T. Russell, InnerSelf
Ich habe verschiedene Möglichkeiten, um die Dunkelheit aus meinem Kopf zu entfernen, wenn ich feststelle, dass sie sich eingeschlichen hat. Eine davon ist Gartenarbeit oder Zeit in der Natur zu verbringen. Der andere ist Stille. Ein anderer Weg ist das Lesen. Und eine, die ...
Maskottchen für die Pandemie und Titellied für soziale Distanzierung und Isolation
by Marie T. Russell, InnerSelf
Ich bin kürzlich auf ein Lied gestoßen und als ich mir die Texte anhörte, dachte ich, es wäre ein perfektes Lied als "Titellied" für diese Zeiten sozialer Isolation. (Text unter dem Video.)