Die größten Unternehmen zahlen die geringste Steuer und machen die Gesellschaft anfälliger für Pandemien

Die größten Unternehmen zahlen die geringste Steuer und machen die Gesellschaft anfälliger für Pandemien Riesige Vorteile. Bloomicon

Die Coronavirus-Pandemie erschüttert die Finanzmärkte, stört die Lieferketten und senkt die Konsumausgaben stark. Die Krise schlägt Fluggesellschaften und Einzelhändler sind besonders hart und dezimieren viele kleine Unternehmen. Leider erweist sich dies für Millionen prekärer und einkommensschwacher Arbeitnehmer auf der ganzen Welt als verheerend.

Viele Regierungen - einschließlich Großbritannien und das US - Einzelpersonen und Unternehmen steuerliche Konjunkturpakete einschließlich Steuererleichterungen angekündigt haben. Solche Maßnahmen sind willkommen, aber unsere neue Forschung schlägt vor, dass sie gegen umfassendere Veränderungen im Steuersystem verstanden werden sollten, die die Gesellschaft weniger in der Lage machen, der Pandemie standzuhalten.

Wie wir anhand amerikanischer Unternehmen zeigen, verstärken diese Verschiebungen nicht nur die Ungleichheit zwischen großen und kleinen Unternehmen, sondern auch zwischen Haushalten mit hohem und niedrigem Einkommen. Das Ergebnis ist ein ausgefranstes soziales Gefüge, durch das sich das Coronavirus schnell ausbreiten kann.

Der große Rabatt

Die folgende Grafik zeigt den weltweit effektiven Steuersatz - den Satz, der im Gegensatz zu einem von den Regierungen festgelegten Satz tatsächlich gezahlt wird - für an der Börse notierte US-amerikanische Nichtfinanzunternehmen. Die dunkelgrauen Balken zeigen den durchschnittlichen Steuersatz der oberen 10% der Unternehmen nach Umsatz, während die hellgrauen Balken die unteren 90% anzeigen. Die Linie über den Balken zeigt das Verhältnis des Steuersatzes der oberen 10% zu den unteren 90%.

Weltweit effektive Steuersätze

Die größten Unternehmen zahlen die geringste Steuer und machen die Gesellschaft anfälliger für Pandemien Quelle: Compustat / Wharton Research Data Services. Sandy Hager / Joseph Baines

Dies zeigt, dass das weltweite Steuersystem in den 1970er Jahren fortschrittlich war und die größten Unternehmen etwas höhere Steuersätze zahlten als die kleineren. Mitte der 1980er Jahre war das System stark regressiv geworden und ist es seitdem geblieben. Für den Zeitraum 2015-18 zahlten kleinere börsennotierte Unternehmen effektiv 41% ihres Gewinns, während größere Unternehmen 28% zahlten.


Holen Sie sich das Neueste von InnerSelf


Was erklärt diesen anhaltenden Steuervorteil für größere Unternehmen? Spielen sie das häusliche System? Oder genießen sie einen ausländischen Steuervorteil, weil sie über die Ressourcen verfügen, um Steuern zu umgehen und Gewinne in Niedrigsteuergebiete zu verlagern? Um diese Fragen zu beantworten, haben wir den Steuersatz für inländisches Einkommen mit dem Steuersatz für ausländisches Einkommen verglichen.

Die folgende Grafik zeigt, wie viel US-Unternehmen tatsächlich Steuern an verschiedene Behörden zahlen. Beim erneuten Vergleich der größten 10% -Unternehmen mit den übrigen Unternehmen konzentriert sich die Grafik oben links auf die Steuerzahlungen in den USA insgesamt. Die Grafik oben rechts zeigt die US-Bundessteuern, während die Grafik unten links die Gesamtsteuern zeigt, die an US-Bundesstaaten gezahlt wurden. Diese drei Grafiken zeigen, dass das gesamte inländische Steuersystem sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene seit Mitte der 1980er Jahre dauerhaft auf große Unternehmen ausgerichtet ist.

Effektive Steuersätze nach Gerichtsbarkeit

Die größten Unternehmen zahlen die geringste Steuer und machen die Gesellschaft anfälliger für Pandemien Quelle: Compustat / Wharton Research Data Services. Sandy Hager / Joseph Baines

Dies unterscheidet sich von dem, was amerikanische Unternehmen an andere Länder zahlen, wie in der Grafik mit der Bezeichnung „ausländisch“ in der unteren rechten Ecke dargestellt. Diese Rate ist für größere und kleinere Unternehmen gleichermaßen dramatisch gesunken konventionelle Weisheit Dieser Steuerwettbewerb hat sich mit der Globalisierung verschärft. Bis Ende der neunziger Jahre war die ausländische Steuerstruktur in den USA jedoch progressiv, was bedeutete, dass die größten Unternehmen mehr zahlten. Dies hat sich nun umgekehrt, genau wie einige Jahrzehnte zuvor bei den inländischen Steuern.

Konzentration und Ungleichheit

Warum sollte es uns etwas ausmachen, wenn große Unternehmen einen anhaltenden Steuervorteil haben? Ein Problem ist, dass das Steuersystem Unternehmen dazu ermutigt, sich auf immer größere Unternehmen zu konzentrieren. In den letzten Jahren gab es wachsende Bedenken hinsichtlich der Dominanz des Big Business in fortgeschrittenen Volkswirtschaften, einschließlich der USA. Studien zeigen Da große Unternehmen einen größeren Anteil an Einnahmen, Gewinnen und Vermögenswerten haben, verlangen sie auch höhere Preise, zahlen niedrigere Löhne, liefern Waren und Dienstleistungen von geringerer Qualität und reduzieren Innovationen und Investitionen.

Hoffnung politische Debatte hat sich darauf konzentriert, dass Regierungen die Kartellgesetze zurücknehmen, um diese Konzentration von Unternehmen zu beseitigen. Unsere Untersuchungen legen nahe, dass zumindest die Körperschaftsteuer Teil dieses Gesprächs sein sollte: Das globale Steuersystem belohnt Unternehmen für das Erreichen einer Größe, die tatsächlich schlecht für die Gesellschaft ist. Dies kann die Behinderung unserer Fähigkeit zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus einschließen.

Nehmen wir den notorisch konzentrierten Pharmasektor, der bereits für a verantwortlich gemacht wurde wachsendes Problem der Drogenknappheit lange vor der Ankunft der Pandemie - teilweise aufgrund von Geschäftsentscheidungen zur Einstellung alter Produkte, die nicht rentabel genug waren. Lobbyisten für große Pharma waren auch erfolgreich beim Blockieren Bestimmungen in einer neuen Coronavirus-Notfallausgabenrechnung in Höhe von 8.3 Mrd. USD (6.7 Mrd. GBP), die gegen unfaire Preise vorgehen und damit die Rechte des Unternehmens an geistigem Eigentum an wesentlichen Arzneimitteln gefährden würde.

Die größten Unternehmen zahlen die geringste Steuer und machen die Gesellschaft anfälliger für Pandemien Drogenknappheit droht zusätzliche Schwierigkeiten. Daniel Farer Paez

Der Steuervorteil des Großunternehmens trägt auch dazu bei, die Ungleichheit der Haushalte zu vergrößern. Befürworter behaupten oft, dass Steuerersparnisse es Unternehmen ermöglichen, Produktionskapazität, Beschäftigung und Löhne zu erweitern und damit einen weit verbreiteten Wohlstand zu schaffen. Noch unsere Forschung zeigt, dass große Unternehmen ihre Investitionen zurückfahren, da die Rate, die sie effektiv zahlen, weltweit sinkt.

Was machen große Unternehmen damit, wenn sie ihre Steuerbelastung nicht nutzen, um ihre Produktionskapazität zu erweitern? Nach unseren Erkenntnissen bereichern sie ihre Aktionäre.

In den 1970er Jahren stellten große Unternehmen 30 Cent für Dividendenzahlungen und Aktienrückkäufe für jeden Dollar an Investitionen bereit. Von 2010 bis 18 war der Betrag, den sie für die Bereicherung ihrer Aktionäre ausgaben, auf 93 Cent gestiegen.

Dieser Anstieg wäre kein solches Problem, wenn der Aktienbesitz weit verteilt wäre, aber es ist nicht. Die obersten 1% der US-Haushalte besitzen direkt oder indirekt 40% aller Unternehmensanteile, und die obersten 10% der Haushalte besitzen 84%.

Das Körperschaftsteuersystem hat also die Ungleichheit angeheizt. welches ist ein wichtiger Vektor für die Ausbreitung des Coronavirus. Viele Menschen mit niedrigerem Einkommen sind gezwungen, die entscheidende Entscheidung zu treffen, ob sie zur Arbeit gehen und sich möglicherweise mit dem Coronavirus infizieren und es verbreiten oder zu Hause bleiben und nicht über die Runden kommen.

Die staatlichen Maßnahmen für Einzelpersonen und kleine Unternehmen sind ein willkommener, aber keineswegs ausreichender Versuch, die Probleme zu lindern, zu deren Entstehung das regressive Steuersystem beigetragen hat. Lassen Sie uns diese Krise auch als Gelegenheit nutzen, das Steuersystem so zu reformieren, dass Ungleichheit bekämpft und die Konzentration der Unternehmen verringert wird.Das Gespräch

Über den Autor

Sandy Brian Hager, Dozent für internationale politische Ökonomie, City, University of London und Joseph Baines, Dozent für internationale politische Ökonomie, King 's College London

Dieser Artikel wird erneut veröffentlicht Das Gespräch unter einer Creative Commons-Lizenz. Lies das Original Artikel.

Empfohlene Bücher:

Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert
von Thomas Piketty. (Übersetzt von Arthur Goldhammer)

Capital in the Twenty-First Century (Englisch) Gebundene Ausgabe von Thomas Piketty.In Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert, Thomas Piketty analysiert eine einzigartige Sammlung von Daten aus zwanzig Ländern, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen, um wichtige wirtschaftliche und soziale Muster aufzudecken. Aber wirtschaftliche Trends sind keine Taten Gottes. Politische Maßnahmen haben in der Vergangenheit gefährliche Ungleichheiten eingedämmt, sagt Thomas Piketty, und könnte dies wieder tun. Ein Werk von außergewöhnlichem Ehrgeiz, Originalität und Strenge, Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert richtet unser Verständnis von Wirtschaftsgeschichte neu aus und konfrontiert uns mit ernüchternden Lehren für heute. Seine Ergebnisse werden die Debatte verändern und die Agenda für die nächste Generation des Denkens über Reichtum und Ungleichheit festlegen.

Klicke hier für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch Investitionen in die Natur gedeihen
von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.

Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch die Investition in die Natur gedeihen von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.Was ist die Natur wert? Die Antwort auf diese Frage, die traditionell in der Umwelt umrahmt wurde Terms revolutioniert die Art, wie wir Geschäfte machen. Im Natur FortuneMark Tercek, CEO von The Nature Conservancy und ehemaliger Investmentbanker, und Wissenschaftsjournalist Jonathan Adams argumentieren, dass die Natur nicht nur die Grundlage menschlichen Wohlstands ist, sondern auch die klügste kommerzielle Investition, die ein Unternehmen oder eine Regierung tätigen kann. Die Wälder, Überschwemmungsgebiete und Austernriffe, die oft einfach als Rohstoffe oder als Hindernisse für den Fortschritt gesehen werden, sind in der Tat genauso wichtig für unseren zukünftigen Wohlstand wie Technologie, Recht oder Unternehmensinnovation. Natur Fortune bietet einen essentiellen Leitfaden für das wirtschaftliche und ökologische Wohlergehen der Welt.

Klicke hier für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Darüber hinaus Outrage: Was ist da mit unserer Wirtschaft und unserer Demokratie falsch, und wie man es beheben -- von Robert B. Reich

Darüber hinaus OutrageIn diesem rechtzeitige Buch argumentiert Robert B. Reich, dass nichts Gutes passiert in Washington, es sei denn die Bürger angeregt werden und organisiert, dass Washington Handlungen in der Öffentlichkeit gut zu machen. Der erste Schritt ist, um das große Bild zu sehen. Darüber hinaus Outrage verbindet die Punkte, zeigen, warum der zunehmende Anteil von Einkommen und Vermögen geht an die Spitze von Wachstum und Beschäftigung für alle anderen humpelte hat, untergräbt unsere Demokratie; verursacht Amerikaner zunehmend zynisch über das öffentliche Leben, und wandten sich viele Amerikaner gegeneinander. Er erklärt auch, warum die Vorschläge der "regressive rechts" völlig falsch sind und bietet einen klaren Fahrplan, was muss stattdessen getan werden. Hier ist ein Plan für die Aktion für alle, die über die Zukunft des America kümmert.

Klicke hier für weitere Informationen oder um dieses Buch bei Amazon bestellen.


Das ändert alles: Besetzen Sie die Wall Street und die 99% -Bewegung
von Sarah van Gelder und Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.

Das ändert alles: Besetzen Sie Wall Street und die 99% Bewegung von Sarah van Gelder und den Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.Das ändert alles zeigt, wie die Occupy-Bewegung die Art und Weise verändert, wie Menschen sich selbst und die Welt sehen, die Art von Gesellschaft, die sie für möglich hält, und ihre eigene Beteiligung an der Schaffung einer Gesellschaft, die für den 99% und nicht nur für den 1% arbeitet. Versuche, diese dezentralisierte, sich schnell entwickelnde Bewegung einzuordnen, haben zu Verwirrung und Fehleinschätzungen geführt. In diesem Band haben die Herausgeber von JA! Zeitschrift bringen Sie Stimmen von innerhalb und außerhalb der Proteste zusammen, um die mit der Occupy Wall Street-Bewegung verbundenen Probleme, Möglichkeiten und Persönlichkeiten zu vermitteln. Dieses Buch enthält Beiträge von Naomi Klein, David Korten, Rebecca Solnit, Ralph Nader und anderen sowie Occupy-Aktivisten, die von Anfang an dabei waren.

Klicke hier für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.



enafarzh-CNzh-TWnltlfifrdehiiditjakomsnofaptruessvtrvi

Folge InnerSelf weiter

facebook-icontwitter-iconRSS-Symbol

Holen Sie sich das Neueste per E-Mail

{Emailcloak = off}

VON DEN HERAUSGEBERN

Blue-Eyes vs Brown Eyes: Wie Rassismus gelehrt wird
by Marie T. Russell, InnerSelf
In dieser Oprah Show-Folge von 1992 brachte die preisgekrönte Anti-Rassismus-Aktivistin und Pädagogin Jane Elliott dem Publikum eine schwierige Lektion über Rassismus bei, indem sie demonstrierte, wie einfach es ist, Vorurteile zu lernen.
Eine Veränderung wird kommen...
by Marie T. Russell, InnerSelf
(30. Mai 2020) Während ich mir die Nachrichten über die Ereignisse in Philadelphia und anderen Städten des Landes ansehe, schmerzt mein Herz für das, was sich abspielt. Ich weiß, dass dies Teil der größeren Veränderung ist, die sich vollzieht…
Ein Lied kann Herz und Seele erheben
by Marie T. Russell, InnerSelf
Ich habe verschiedene Möglichkeiten, um die Dunkelheit aus meinem Kopf zu entfernen, wenn ich feststelle, dass sie sich eingeschlichen hat. Eine davon ist Gartenarbeit oder Zeit in der Natur zu verbringen. Der andere ist Stille. Ein anderer Weg ist das Lesen. Und eine, die ...
Warum Donald Trump der größte Verlierer der Geschichte sein könnte
by Robert Jennings, InnerSelf.com
Diese ganze Coronavirus-Pandemie kostet ein Vermögen, vielleicht 2 oder 3 oder 4 Vermögen, alle von unbekannter Größe. Oh ja, und Hunderttausende, vielleicht eine Million Menschen werden als direkte vorzeitig sterben ...
Maskottchen für die Pandemie und Titellied für soziale Distanzierung und Isolation
by Marie T. Russell, InnerSelf
Ich bin kürzlich auf ein Lied gestoßen und als ich mir die Texte anhörte, dachte ich, es wäre ein perfektes Lied als "Titellied" für diese Zeiten sozialer Isolation. (Text unter dem Video.)