Coronavirus und die Höhe der Wohlfahrt von Unternehmen

Angesichts der Coronavirus-Pandemie, die die Weltwirtschaft verwüstet, wird der Rest von uns von massiven Unternehmen in Mitleidenschaft gezogen, um Milliarden von Dollar an von Steuerzahlern finanzierten Rettungsaktionen zu sichern.

Die Luftfahrtindustrie forderte eine massive Rettungsaktion in Höhe von fast 60 Milliarden US-Dollar an Steuerzahlern und sicherte sich schließlich 50 Milliarden US-Dollar - die Hälfte an Darlehen, die andere Hälfte an direkten Zuschüssen, die nicht zurückgezahlt werden müssen.

Fluggesellschaften verdienen keinen Cent. Die fünf größten US-Fluggesellschaften gaben im letzten Jahrzehnt 96 Prozent ihres freien Cashflows aus, um Aktien ihrer eigenen Aktien zurückzukaufen, um die Prämien für Führungskräfte zu erhöhen und wohlhabenden Anlegern zu gefallen.

United war so entschlossen, Steuergelder zu verdienen, dass es drohte, Arbeiter zu entlassen, wenn es sich nicht durchsetzte. Bevor das Gesetz des Senats verabschiedet wurde, schrieb CEO Oscar Munoz: "Wenn der Kongress bis Ende März nicht auf ausreichende staatliche Unterstützung reagiert, wird unser Unternehmen beginnen, ... unsere Lohnsumme zu reduzieren ...".

Die Fluggesellschaften hätten ihre Schulden mit ihren Kreditgebern vor Gericht neu verhandeln oder einen Insolvenzschutz nach Kapitel 11 beantragen können. Sie haben sich schon oft unter Insolvenz reorganisiert. In jedem Fall würden sie weiter fliegen.

Die Hotelbranche sagt, sie brauche 150 Milliarden Dollar. Nach Angaben der Branche könnten in den kommenden Wochen bis zu 4 Millionen Arbeitnehmer ihren Arbeitsplatz verlieren, wenn sie keine Rettungsaktion erhalten. Jeder, vom Geschäftsführer bis zur Haushälterin, ist betroffen. Aber keine Sorge - die Entlassungen erreichen nicht die Unternehmensebene.

Hotelketten brauchen keine Rettungsaktion. Seit Jahren erzielen sie Rekordgewinne, während sie ihre Arbeiter unterbezahlen. Marriott, die größte Hotelkette der Welt, hat im vergangenen Jahr 2.3 Milliarden US-Dollar an eigenen Aktien zurückgekauft und dabei einen Gewinn von fast 4 Milliarden US-Dollar erzielt.


Holen Sie sich das Neueste von InnerSelf


Zum Glück ist es Trumps Hotels und Unternehmen sowie den Unternehmen seiner Familienmitglieder untersagt, etwas von dem Rettungsgeld in Höhe von 500 Milliarden US-Dollar zu erhalten. Aber die Rechnung ist voll von Lücken, die Trump ausnutzen kann, um sich selbst und seinen Hotels zu helfen. Kreuzfahrtschiffe wollen ebenfalls gerettet werden, und Trump nannte sie einen „Hauptkandidaten“, um eine Handreichung der Regierung zu erhalten. Aber sie haben es auch nicht verdient. Die drei Kreuzfahrtunternehmen, die 75 Prozent des gesamten Weltmarktes kontrollieren, sind außerhalb der USA eingetragen, um die Zahlung von Steuern zu vermeiden.

Sie sind schwimmende Steueroasen und zahlen einen durchschnittlichen US-Steuersatz von nur 0.8 Prozent. Die Demokraten haben wichtige Bestimmungen festgelegt, wonach Unternehmen nur dann Anspruch auf Rettungsgelder haben, wenn sie in den USA ansässig sind und die Mehrheit der US-Mitarbeiter haben, sodass die Kreuzfahrtindustrie wahrscheinlich keinen Cent an Hilfsgeldern sehen wird. Trump hat jedoch klargestellt, dass er ihnen weiterhin helfen möchte.

Die Rechtfertigung, die ich darüber gehört habe, warum all diese Unternehmen gerettet werden müssen, ist, dass sie die Arbeiter auf ihren Gehaltslisten halten. Aber warum sollten wir glauben, dass große Unternehmen ihre Arbeiter jetzt schützen werden?

Der im Nothilfepaket des Senats enthaltene Slush-Fonds in Höhe von 500 Milliarden US-Dollar verlangt von Unternehmen keine weiteren Zahlungen an ihre Arbeitnehmer und unterliegt äußerst schwachen Beschränkungen für Aktienrückkäufe und Vergütungen von Führungskräften.

Selbst wenn die Gesetzesvorlage den Schutz der Arbeitnehmer vorsieht, was wird dann mit den Subunternehmern und Gig-Arbeitern dieser Unternehmen geschehen? Was ist mit Leistungen an Arbeitnehmer, Renten und Gesundheitsversorgung? Wie viel von dieser Rettungsaktion wird in den Taschen von Führungskräften und Großinvestoren landen? Die Bilanz von Big Business ist nicht tröstlich. Amazon, eines der reichsten Unternehmen der Welt, das im vergangenen Jahr fast keine Steuern gezahlt hat, bietet nur unbezahlte Freizeit für kranke Arbeitnehmer und nur zwei Wochen bezahlten Urlaub für Arbeitnehmer, die positiv auf das Virus getestet wurden. In der Zwischenzeit fordert es seine Mitarbeiter auf, obligatorische Überstunden zu leisten. Oh, und diese Unternehmen haben dafür gesorgt, dass sie und andere Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern von der Anforderung im ersten Coronavirus-Gesetz des Hauses befreit sind, dass Arbeitgeber bezahlten Krankenurlaub gewähren.Und jetzt, weniger als einen Monat nach landesweiten Schutzbestimmungen und sozialen Distanzierungsbeschränkungen, fordern Wall Streeters und die Geschäftsführer von Corporate America, dass vermeintlich „risikoarme“ Gruppen wieder an die Arbeit geschickt werden, um die Wirtschaft wieder in Gang zu bringen.

Sie sind so besorgt über den Schutz ihres Geschäftsergebnisses, dass sie bereit sind, Menschen sterben zu lassen, um ihre Aktienportfolios zu erhalten, während sie weiterhin aus der Sicherheit ihrer eigenen Häuser heraus arbeiten. Es ist der widerlichste Klassenkampf, den Sie sich vorstellen können. Hier ist das Fazit: Kein Mega-Unternehmen verdient einen Cent Rettungsgeld. Seit Jahrzehnten weichen diese Unternehmen und ihre Milliardärsmanager Steuern aus, erhalten Steuersenkungen, schubsen Arbeiter und biegen die Regeln, um sich selbst zu bereichern. Es gibt keinen Grund, ihnen zu vertrauen, dass sie mit Steuergeldern in Milliardenhöhe das Richtige tun.

Jeder Cent, den wir haben, muss an Durchschnittsamerikaner gehen, die dringend Einkommensunterstützung und Gesundheitsversorgung benötigen, und an Krankenhäuser, die lebensrettende Ausrüstung benötigen. Es ist empörend, dass der Gesetzentwurf des Senats Unternehmen fast viermal so viel Geld einbrachte wie Krankenhäusern an der Front.

Das Wohl der Unternehmen ist in normalen Zeiten schon schlimm genug. Jetzt, in einem nationalen Notfall, ist es moralisch abstoßend. Wir müssen aufhören, Unternehmen zu retten. Es ist Zeit, dass wir Menschen retten.

Über den Autor

Robert ReichRobert B. Reich, Bundeskanzlerin Professor of Public Policy an der Universität von Kalifornien in Berkeley, war Secretary of Labor in der Clinton-Administration. Time Magazine nannte ihn einen der zehn wirksamsten Kabinettssekretäre des letzten Jahrhunderts. Er hat dreizehn Bücher, darunter die Bestseller geschrieben "Aftershock"Und"The Work of Nations. "Sein jüngstes"Darüber hinaus Outrage, "Ist nun als Taschenbuch. Er ist auch Gründer und Herausgeber des American Prospect Magazine und Vorsitzender des Common Cause.

Bücher von Robert Reich

Kapitalismus sparen: Für die Vielen, nicht die Wenigen - von Robert B. Reich

0345806220Amerika wurde einst von seiner großen und wohlhabenden Mittelklasse gefeiert und definiert. Jetzt schrumpft diese Mittelschicht, eine neue Oligarchie steigt, und das Land steht in achtzig Jahren vor der größten Ungleichheit seines Reichtums. Warum ist das Wirtschaftssystem, das Amerika stark machte, plötzlich versagt und wie kann es behoben werden?

Klicke hier für weitere Informationen oder um dieses Buch bei Amazon bestellen.

Darüber hinaus Outrage: Was ist da mit unserer Wirtschaft und unserer Demokratie falsch, und wie man es beheben -- von Robert B. Reich

Darüber hinaus OutrageIn diesem rechtzeitige Buch argumentiert Robert B. Reich, dass nichts Gutes passiert in Washington, es sei denn die Bürger angeregt werden und organisiert, dass Washington Handlungen in der Öffentlichkeit gut zu machen. Der erste Schritt ist, um das große Bild zu sehen. Darüber hinaus Outrage verbindet die Punkte, zeigen, warum der zunehmende Anteil von Einkommen und Vermögen geht an die Spitze von Wachstum und Beschäftigung für alle anderen humpelte hat, untergräbt unsere Demokratie; verursacht Amerikaner zunehmend zynisch über das öffentliche Leben, und wandten sich viele Amerikaner gegeneinander. Er erklärt auch, warum die Vorschläge der "regressive rechts" völlig falsch sind und bietet einen klaren Fahrplan, was muss stattdessen getan werden. Hier ist ein Plan für die Aktion für alle, die über die Zukunft des America kümmert.

Klicke hier für weitere Informationen oder um dieses Buch bei Amazon bestellen.

Empfohlene Bücher:

Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert
von Thomas Piketty. (Übersetzt von Arthur Goldhammer)

Capital in the Twenty-First Century (Englisch) Gebundene Ausgabe von Thomas Piketty.In Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert, Thomas Piketty analysiert eine einzigartige Sammlung von Daten aus zwanzig Ländern, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen, um wichtige wirtschaftliche und soziale Muster aufzudecken. Aber wirtschaftliche Trends sind keine Taten Gottes. Politische Maßnahmen haben in der Vergangenheit gefährliche Ungleichheiten eingedämmt, sagt Thomas Piketty, und könnte dies wieder tun. Ein Werk von außergewöhnlichem Ehrgeiz, Originalität und Strenge, Kapital im einundzwanzigsten Jahrhundert richtet unser Verständnis von Wirtschaftsgeschichte neu aus und konfrontiert uns mit ernüchternden Lehren für heute. Seine Ergebnisse werden die Debatte verändern und die Agenda für die nächste Generation des Denkens über Reichtum und Ungleichheit festlegen.

Klicke hier für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch Investitionen in die Natur gedeihen
von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.

Das Glück der Natur: Wie Wirtschaft und Gesellschaft durch die Investition in die Natur gedeihen von Mark R. Tercek und Jonathan S. Adams.Was ist die Natur wert? Die Antwort auf diese Frage, die traditionell in der Umwelt umrahmt wurde Terms revolutioniert die Art, wie wir Geschäfte machen. Im Natur FortuneMark Tercek, CEO von The Nature Conservancy und ehemaliger Investmentbanker, und Wissenschaftsjournalist Jonathan Adams argumentieren, dass die Natur nicht nur die Grundlage menschlichen Wohlstands ist, sondern auch die klügste kommerzielle Investition, die ein Unternehmen oder eine Regierung tätigen kann. Die Wälder, Überschwemmungsgebiete und Austernriffe, die oft einfach als Rohstoffe oder als Hindernisse für den Fortschritt gesehen werden, sind in der Tat genauso wichtig für unseren zukünftigen Wohlstand wie Technologie, Recht oder Unternehmensinnovation. Natur Fortune bietet einen essentiellen Leitfaden für das wirtschaftliche und ökologische Wohlergehen der Welt.

Klicke hier für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.


Darüber hinaus Outrage: Was ist da mit unserer Wirtschaft und unserer Demokratie falsch, und wie man es beheben -- von Robert B. Reich

Darüber hinaus OutrageIn diesem rechtzeitige Buch argumentiert Robert B. Reich, dass nichts Gutes passiert in Washington, es sei denn die Bürger angeregt werden und organisiert, dass Washington Handlungen in der Öffentlichkeit gut zu machen. Der erste Schritt ist, um das große Bild zu sehen. Darüber hinaus Outrage verbindet die Punkte, zeigen, warum der zunehmende Anteil von Einkommen und Vermögen geht an die Spitze von Wachstum und Beschäftigung für alle anderen humpelte hat, untergräbt unsere Demokratie; verursacht Amerikaner zunehmend zynisch über das öffentliche Leben, und wandten sich viele Amerikaner gegeneinander. Er erklärt auch, warum die Vorschläge der "regressive rechts" völlig falsch sind und bietet einen klaren Fahrplan, was muss stattdessen getan werden. Hier ist ein Plan für die Aktion für alle, die über die Zukunft des America kümmert.

Klicke hier für weitere Informationen oder um dieses Buch bei Amazon bestellen.


Das ändert alles: Besetzen Sie die Wall Street und die 99% -Bewegung
von Sarah van Gelder und Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.

Das ändert alles: Besetzen Sie Wall Street und die 99% Bewegung von Sarah van Gelder und den Mitarbeitern von YES! Zeitschrift.Das ändert alles zeigt, wie die Occupy-Bewegung die Art und Weise verändert, wie Menschen sich selbst und die Welt sehen, die Art von Gesellschaft, die sie für möglich hält, und ihre eigene Beteiligung an der Schaffung einer Gesellschaft, die für den 99% und nicht nur für den 1% arbeitet. Versuche, diese dezentralisierte, sich schnell entwickelnde Bewegung einzuordnen, haben zu Verwirrung und Fehleinschätzungen geführt. In diesem Band haben die Herausgeber von JA! Zeitschrift bringen Sie Stimmen von innerhalb und außerhalb der Proteste zusammen, um die mit der Occupy Wall Street-Bewegung verbundenen Probleme, Möglichkeiten und Persönlichkeiten zu vermitteln. Dieses Buch enthält Beiträge von Naomi Klein, David Korten, Rebecca Solnit, Ralph Nader und anderen sowie Occupy-Aktivisten, die von Anfang an dabei waren.

Klicke hier für weitere Informationen und / oder dieses Buch auf Amazon zu bestellen.



enafarzh-CNzh-TWnltlfifrdehiiditjakomsnofaptruessvtrvi

Folge InnerSelf weiter

facebook-icontwitter-iconRSS-Symbol

Holen Sie sich das Neueste per E-Mail

{Emailcloak = off}

VON DEN HERAUSGEBERN

InnerSelf Newsletter: September 6, 2020
by Innerself Mitarbeiter
Wir sehen das Leben durch die Linsen unserer Wahrnehmung. Stephen R. Covey schrieb: „Wir sehen die Welt nicht so wie sie ist, sondern so wie wir sind oder wie wir konditioniert sind, um sie zu sehen.“ Also schauen wir uns diese Woche einige an…
InnerSelf Newsletter: August 30, 2020
by Innerself Mitarbeiter
Die Straßen, auf denen wir heutzutage unterwegs sind, sind so alt wie die Zeit, aber für uns neu. Die Erfahrungen, die wir machen, sind so alt wie die Zeit, aber sie sind auch neu für uns. Gleiches gilt für die…
Wenn die Wahrheit so schrecklich ist, dass es weh tut, ergreifen Sie Maßnahmen
by Marie T. Russell, InnerSelf.com
Inmitten all der Schrecken, die heutzutage stattfinden, inspirieren mich die Hoffnungsschimmer, die durchscheinen. Gewöhnliche Menschen, die sich für das einsetzen, was richtig ist (und gegen das, was falsch ist). Baseballspieler,…
Wenn dein Rücken an der Wand steht
by Marie T. Russell, InnerSelf
Ich liebe das Internet. Jetzt weiß ich, dass viele Leute viele schlechte Dinge darüber zu sagen haben, aber ich liebe es. So wie ich die Menschen in meinem Leben liebe - sie sind nicht perfekt, aber ich liebe sie trotzdem.
InnerSelf Newsletter: August 23, 2020
by Innerself Mitarbeiter
Jeder kann wahrscheinlich zustimmen, dass wir in seltsamen Zeiten leben ... neue Erfahrungen, neue Einstellungen, neue Herausforderungen. Aber wir können ermutigt werden, uns daran zu erinnern, dass immer alles im Fluss ist,…